: Neckermann-Reisen

© Keystone/Getty Images

Ghetto Lodz: Arbeiten, um zu überleben

Wer in den Fabriken der Deutschen hart genug arbeitet, übersteht den Krieg. So hoffen es die jüdischen Bewohner im Ghetto Lodz. Am Ende überleben die wenigsten.

© TUI Deutschland GmbH

Reisekataloge: Blauer wird's nicht

Reisekataloge enthalten Sehnsuchtsprosa: Sie wären in der Lage, einen Mario-Barth-Auftritt als exklusives Kulturereignis zu preisen. Und wir wären bereit, es zu glauben.

I N F O : Preis-Wunder

Weil Familien zögerlich buchen, locken Reiseveranstalter mit Rabatten. Doch das »Kindergeld« ist ein billiger Werbegag

E R K E N N T N I S : Warum in die Nähe schweifen?

Neuschwanstein, König Ludwigs Schloss. Topziel in Deutschland. Politiker und Branchenlobby haben 2001 zum »Jahr des Tourismus« in Deutschland ausgerufen. Endlich Schluss mit der Republikflucht im Urlaub! Noch sind zwei Wochen DomRep all-inklusive schneller zu buchen. Doch eine Imagekampagne soll den Trend drehen

Geplagt von Trockenheit und Armut, macht der Senegal gewaltige Anstrengungen, um Touristen ins Land zu holen. Das Mittel hierzu: Feriendörfer und Luxushotels: Außen Dürre, innen Dusche

Die Asphaltstraße aus dem Marktflecken M’Bour Richtung Süden, Richtung Joal, dem Dorf, wo der Dichter der negrituie und jetzige senegalesische Staatspräsident Senghor geboren wurde, führt längs der Atlantikküste durch die typische Landschaft des mittleren Senegal: ebene Savanne aus Buschwerk und rötlichbraunem Staub, darin die kahlen Strünke der Affenbrotbäume und übermannshohe Termitentürme.

Welche Farbe hat die Unschuld

Kein Zweifel, das deutsche Wohnzimmer, für das Neckermann verantwortlich ist, ist negerfreundlich...........................

Ziemlich glückliche Riviera

Diese Riviera hat Sonne und Wärme, in Buchten Fischerdörfer, den Hang hinaufgebaut, sie hat moderne Hotels und private Quartiere, Fischbratstuben und Pinten, es blühen Blumen, es wächst Wein.

Touristik: Ausländer reisen mit

Der deutsche Reisemarkt, so heißt es bei den Veranstaltern für Pauschalreisen, habe einen gewissen Sättigungsgrad erreicht. Heute setzt man daher eher auf Konsolidierung des Angebots, denn auf Expansion.

Schiffsreisen: Neue Ufer, neue Rekorde

Westdeutschlands Urlauber werden in diesem Sommer zu neuen Ufern streben. Wenn die Rechnung der ganz großen Reisefabriken aufgeht, wird eine Viertelmillion Bundesbürger die Ferien auf dem Wasser verbringen, jedenfalls eine oder zwei Wochen zwischen März und November, und zwar schon allein auf den rund 50 Charterschiffen von Touropa, Seetours, Hummel und Scharnow sowie der Versandhäuser Quelle und Neckermann, Sie bieten auf allen Meeren insgesamt 616 Kreuzfahrten auf 71 Routen an.