: Neo Rauch

© Matthias Bein/dpa

Gesinnung: Ein Begriff wird aufgeladen

Der Begriff "Gesinnung" hat das Zeug zum Unwort des Jahres. Es ist in neurechten Kreisen beliebt geworden. Wir sollten es uns nicht um die Ohren hauen.

Sighard Gille: Schattenmaler

Er war ein Lehrer Neo Rauchs, Leipzigs berühmtestes Deckenfresko ist sein Werk. Doch nach der Wiedervereinigung ist Sighard Gille völlig in Vergessenheit geraten. Wieso?

© Enrico Nawrath/Bayreuther Festspiele

Bayreuther Festspiele: Blauer Plunder, wenig Licht

Die Bayreuther Festspiele eröffnen mit einem angepinselten "Lohengrin". Verspultes Bühnenbild, altbackene Regie – die Sänger sind gefordert, Haltung zu bewahren.

© Julian Baumann

"Lohengrin": "Der Gleitfilm war die Musik"

Das Künstlerehepaar Neo Rauch und Rosa Loy stattet den neuen "Lohengrin" in Bayreuth aus. Ein Gespräch über das Licht der Aufklärung und das ewig Unergründbare

© Christoph Busse für DIE ZEIT/Christ&Welt

Michael Triegel: So malt man Weihnachten!

Michael Triegel hat der religiösen Kunst neues Leben verliehen. Nun malt er für das Bistum Würzburg die Geburt Jesu Christi. Wie macht man das, ohne kitschig zu werden?

Berater: Kunst als Coaching

Wie macht man Berater erfolgreich? Man zeigt ihnen Kunst. Das glaubt jedenfalls eine Düsseldorfer Unternehmerin.

Beatrix Ruf: Sturz ins Bodenlose

Die Kuratorin Beatrix Ruf ist sehr einflussreich in der Museumswelt. Der Rücktritt von ihrem Posten in Amsterdam legt die Machtverhältnisse im Kunstbetrieb offen.

Arno Rink: Meister der hocherotischen Zone

Der Maler Neo Rauch spricht über seinen verstorbenen Lehrer Arno Rink, über den fröhlichen Hedonismus der DDR-Künstler und den schlecht gelaunten Moralismus von heute.

Leipziger Schule: Maler Arno Rink ist tot

Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Neuen Leipziger Schule. Als Kunstprofessor bildete er auch Neo Rauch aus. Nun ist Rink 76-jährig an Krebs gestorben.

Sandra Hüller: "Ich verschwinde gerne"

Seit "Toni Erdmann" kennt jeder Sandra Hüller. In Leipzig ist sie zu Hause. Ein Gespräch über den Osten – und darüber, wieso es schwer ist, über die DDR zu reden

Kunststudium: Für immer Blei

Leipzigs Hochschule für Grafik und Buchkunst pflegt die Liebe zu Holzschnitt und Lettern. Auch das iPad kann das nicht ändern. Von Michael Sellger

Neo Rauch: Die Vermessung des Malers

Sympathisch und ironisch wirkt der berühmte Maler Neo Rauch in Nicola Graefs Dokumentarfilm. Seine Weggefährten kommen nicht so gut weg.

© dpa

Einbrecher: Winterzeit, Einbruchszeit

Mit den dunklen Jahreszeiten beginnt die Hochsaison für Einbrecher. Außerdem im Newsletter "Elbvertiefung": Schweigen für Syrien, Zugstreichungen beim Metronom

Fotostrecke Neo Rauch: Leipzigs Traumdeuter

Neo Rauchs Bilder sind wie Traumsequenzen, rätselhafte Schatten des Unterbewussten. In Baden-Baden zeigt eine Ausstellung nun die bekanntesten Werke des Leipziger Malers.