: netzpolitik.org

Heiko Maas: Wer hat gelogen?

Die Justiz verfolgte einen möglichen Fall von Landesverrat. Untersagte Justizminister Heiko Maas die Ermittlungen? Interne Akten dokumentieren einen bizarren Streit.

© Sean Gallup/Getty Images

Traditionen: Festtag der Fake-News

Die Heiligen Drei Könige sind erlogen. Macht aber nichts. Wir sollten uns in Zeiten gezielter Desinformation wieder auf Mythen besinnen, die uns ausmachen.

© Cathal McNaughton / Reuters

Tisa-Abkommen: Weichspüler für den Datenschutz

Das Dienstleistungsabkommen Tisa könnte europäische Regelungen zu Datenschutz und Netzneutralität aushebeln. Selbst kleine Zugeständnisse stehen offenbar zur Disposition.

© Fabrizio Bensch / Reuters

Pressefreiheit: Im Sommerabgrund

Es roch nach Sommerloch, so schnell schien alles wieder vorbei – doch einer der größten Medienskandale des Jahres wirkt bis heute nach.

Geheimnisverrat: Whistleblower vom Amt

Der Chef des Verfassungsschutzes hält Whistleblower für Täter. Dabei hat er selbst schon Geheimnisse weitergegeben. Wer überprüft eigentlich, was geheim bleiben muss?

© Refugees Emancipation

Flüchtlinge: Ohne Freiwillige kein Internet

In vielen Flüchtlingsheimen gibt es keinen freien Internetzugang. Initiativen wie Refugees Emancipation und die Freifunker springen ein, wo offizielle Stellen versagen.

Heiko Maas: Maas oder Memme?

Die Landesverrat-Affäre zwingt dem Bundesjustizminister eine ungewohnte Rolle auf: Die des Machtmenschen.