: Neurologie

© Binchen99/​Photocase

Synästhesie: Mein Montag ist gelb und rund

Ich sehe Geräusche, fühle Farben, schmecke Wörter: In meinem Gehirn sind Bereiche verknüpft, die eigentlich nicht zusammenarbeiten sollten. Ich bin Synästhetikerin.

Hirnforschung: Kann er Gedanken lesen?

Locked-in-Patienten sind am ganzen Körper gelähmt, aber vollständig bei Bewusstsein. Wie es einem Hirnforscher gelang, zum ersten Mal mit ihnen Kontakt aufzunehmen.

© Andrea Drewes für DIE ZEIT

Synästhetiker: Schmecken Sie das?

Dann könnten Sie Synästhetiker sein. Heißt: Ihre Sinne vermischen sich. Das sei eine Gabe, sagt der Psychiater Markus Zedler. "Synästhetiker sind nachweislich kreativer."

© Hartmann+Beese/​plainpicture

Schreiben: Wir verlernen die Handschrift

Seit Jahrhunderten notieren wir auf Papier. Smartphone und Computer machen das überflüssig. Verschwindet die Handschrift, könnte das Kindern in ihrer Entwicklung schaden.

© 2017 Twentieth Century Fox/​dpa

Robert Sapolsky: Wir hier, ihr da drüben

Warum führt Stammes- und Gruppendenken zu Konflikten und Krieg? Robert Sapolsky erklärt in seinem Buch "Gewalt und Mitgefühl" die Biologie menschlicher Aggression.

© Fred Dufour/​AFP/​Getty Images

Neurochirurgie: Einem Baby den Schädel aufsägen

"So ein Patient darf kaum Blut verlieren": In dieser Serie berichten ZEIT-Leser, "wie es wirklich ist". Diesmal: der Neurochirurg Peter Vajkoczy über eine OP am Säugling

© Jemal Countess/​Getty Images

Hirnforschung: Nazis, Schneckenhirn, Rinderwahn

Über all das sprach Eric Kandel in Berlin. Aktuell beschäftigen den Nobelpreisträger Prionen, die Erreger von BSE. Für unser Gedächtnis hätten sie durchaus etwas Gutes.

© Brian Snyder/​Reuters

Hirnforschung: Das Gehirn hat kein Geschlecht

Typische Frauen- und Männerhirne gibt es nicht, sagt eine aktuelle Studie. Unser Denkorgan ist ein Mosaik aus beiden Anteilen. Das stellt bisherige Erkenntnisse in Frage.

© Raul Arboleda/​AFP/​Getty Images

Demenz: Alzheimer könnte übertragbar sein

Niemand muss nun fürchten, sich bei Verwandten mit Demenz zu infizieren. Aber: Eiweiße, die im Hirn jedes Erkrankten vorkommen, sind vielleicht ansteckend.

© Ron Galella/​Getty Images

Neurologie: Oliver Sacks ist tot

"Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte" war der Bestseller, der Oliver Sacks weltweit bekannt machte. Nun ist der Neurologe 82-jährig in New York gestorben.

Niesreflex: Sommer, Sonne, hatschi!

Sie müssen niesen, wenn's plötzlich hell wird? Dann gehören Sie zu den 20 Prozent der Weltbevölkerung mit photischem Niesreflex. Der begeistert seit Aristoteles' Zeiten.