: New York Post

James Levine: Genie entschuldigt nichts

Der Dirigent James Levine war die Ikone des US-amerikanischen Musiklebens. Gerüchte über Missbrauchsvorwürfe gegen ihn gab es seit Langem. Wer aber wusste wann davon?

© Tracy/NurPhoto/REX/Shutterstock

Shadow Brokers: CrDj"(;Va.*Ndlnz

So beginnt das Passwort für eine verschlüsselte Datei, die Unbekannte im August verbreitet hatten. Sie enthält Hacker-Werkzeuge der NSA. Aber niemanden interessiert's.

© Elijah Nouvelage/Getty Images

Donald Trump: Das größte Ego Amerikas

Donald Trump hält sich für den geborenen Anführer. Lange galt er als reicher Clown. Wie er es geschafft hat, zum ernsthaften Anwärter auf die Präsidentschaft zu werden.

© REUTERS/Chris Wattie

Justin Trudeau: Die harten Jobs kommen noch

Justin Trudeau ist der Popstar unter den westlichen Premiers: jung, links, liberal. Seine Zustimmung in Kanada ist nach 100 Amtstagen hoch – was bald vorbei sein könnte.

© William West/AFP/Getty Images

Rupert Murdoch: Der Zeitungsmann nimmt Abschied

Gegen den Willen der Analysten und trotz des Erfolges von Fox News: Die wahre Leidenschaft von Rupert Murdoch blieb immer Print-Journalismus.

© Lee Seung-Hwan/AFP/Getty Images

Amy Chua: Die guten Einwanderer

Tiger-Mom Amy Chua ist wieder da – mit einem neuen Buch. Nun provoziert sie mit der These, bestimmte Immigrantengruppen seien anderen Gruppen in den USA überlegen.

Post von Sophie Hunger (7): Nomaden in New York

Die Schweizer Popsängerin Sophie Hunger reist mit der Tuareg-Band Tinariwen durch die USA. Die Nomaden erzählen ihr, wie Muammar al-Gadhafi sie ausgenutzt hat.

New York: Wem gehört Ground Zero?

Irans Präsident soll Ground Zero nicht besichtigen dürfen, viele andere Staatschefs haben das schon getan: "Gotham Gossip", die Kolumne von Eva C. Schweitzer aus New York

M E D I E N : Rupert, der Eroberer

Murdoch, der größte Medienzar der Welt, will den deutschen Fernsehmarkt. Er hat den Konzern von Leo Kirch im Visier. Das Münchner Medienunternehmen ist finanziell angeschlagen und könnte - allen Dementis zum Trotz - zur Beute des Australiers werden

iPad: Murdoch baut mit Apple an einem iNewspaper

"Daily" heißt eine Tageszeitung, die Rupert Murdoch nur für das iPad und andere Tablets entwickeln lässt. Anfang 2011 soll sie starten, für 99 US-Cent in der Woche.

© Lucas Jackson/Reuters

Nora Ephron: Schreiben, um zu bleiben

Drehbücher über die große Liebe und Essays über kleine Brüste: Nora Ephron war eine der lustigsten Frauen New Yorks.