: Niall Ferguson

© Jewel Samad/AFP/Getty Images

Multilateralismus: Ich! Ich! Ich!

Kooperation und Handel haben die Welt reicher und friedlicher gemacht. Doch nun gewinnen Populisten mit dem Versprechen, nur noch für nationale Interessen zu kämpfen.

© Polina Yamshchikov/Redux/laif

Niall Ferguson : "Das Märchen von der liberalen Ordnung"

Der Erfolg internationaler Zusammenarbeit wird überschätzt, sagt der Historiker Niall Ferguson. Er prognostiziert einen kalten Krieg zwischen den USA und China.

© Walter Schmitz für MERIAN

Hochland von Schottland: Wilder, höher, weiter

Als Hinterwäldler wurden die Bewohner der Highlands lange belächelt. Heute gilt der rau-romantische Norden als Heimat von Schottlands Seele: stolz und unabhängig.

Populismus: Die Verlockung

Nachdem der Kapitalismus über die Stränge schlug, wenden sich viele Menschen enttäuscht von der demokratischen Mitte ab. Wie holt man sie zurück?

Henry Kissinger: Der Ehrgeizigste von allen

Idealist oder Chamäleon? Der amerikanische Außenpolitiker Henry Kissinger ist in zwei Biografien von Niall Ferguson und Greg Grandin neu zu entdecken.

© Robert Atanasovski/AFP/Getty Images

Flüchtlinge: "Schengen war ein Fehler"

Auch Deutschland wird seine Grenzen schließen müssen, sagt der konservative Historiker Niall Ferguson. Die EU werde aber an der Flüchtlingskrise nicht zerbrechen.

"Kriegssplitter": Spielarten des Kriegs

Ist Frieden überhaupt noch vorstellbar? Der Politologe Herfried Münkler analysiert kühl, welche Formen militärischer Gewalt heute effizient sind.

© Ben Stansall/AFP/Getty Images

Referendum: In Europa gibt es viele Schottlands

Die Mehrheit hat gegen die Unabhängigkeit von Großbritannien gestimmt; aber Schottland wird über Jahre hin gespalten bleiben. Für Europa ist das Ergebnis eine Warnung.

Lebensmittelskandale: China auf der Zunge

Vergiftete Babymilch, Eigelb, gefärbt mit Schwermetallen, Ratte als Lamm verkauft: In China häufen sich die Lebensmittelskandale. Wie gehen die Chinesen damit um?

© Reuters

Globalisierung: "Die Chinesen lernen schnell"

Welches Wirtschaftssystem wird das 21. Jahrhundert beherrschen? China oder die USA? Der Chinese Daokui "David" Li und der Brite Niall Ferguson streiten sich darüber.

© JEAN-PIERRE MULLER/AFP/Getty Images

Euro-Rettung: "Der Euro wird zur weichen Währung"

Europa hat die Wahl zwischen einer instabilen Währungsunion und einem Bundesstaat, sagt Finanzhistoriker Ferguson. Im Interview fordert er eine solide Haushaltspolitik.