: Nickelsdorf

Balkanroute: Ein Elendstreck im Verborgenen

Vor einem Jahr wurde die Balkanroute offiziell geschlossen. Doch noch immer versuchen Tausende, über sie nach Westeuropa zu gelangen – unter brutalen Bedingungen.

© Aris Messinis/​AFP/​Getty Images

Flüchtlingspolitik: Ein Jahr wie keines

Für die deutsche Flüchtlingspolitik waren es kräftezehrende Monate. Doch einer Million Menschen geht es heute besser als noch vor einem Jahr. Der Preis war nicht zu hoch.

© Vincent Kessler/​Reuters

Schengen: Früher war mehr Grenze

Es gab eine Zeit, da brauchte man einen Pass, um über den Brenner zu kommen. Überbleibsel dieser Ära sind die alten Grenzposten in ganz Europa.

Flüchtlinge: Die Route der Wucherer

Zehn Euro für einmal Handy aufladen, Wasser zum vierfachen Preis – was Flüchtlinge auf dem Balkan bezahlen.

© Armend Nimani/​Getty Images

Balkanroute: Kein Zaun hält sie auf

Noch immer sind Tausende auf der Balkanroute unterwegs. Ungarns Grenzzaun hat nichts bewirkt, im Gegenteil: Die Angst vor einer Abschottung bringt noch mehr Flüchtlinge.

© Laszlo Balogh/​Reuters

Wien: Fluchthilfe ganz privat

Obwohl das Schleusen von Menschen strafbar ist, sind Österreicher in einem Konvoi nach Ungarn gefahren, um Flüchtlinge außer Landes zu bringen. Das Ergebnis überrascht.

Österreich: Kampf gegen das Symptom

Die toten Flüchtlinge in Österreich rufen die Regierung auf den Plan. Sie will Kontrollen ausweiten und härter gegen Schlepper vorgehen. Doch das Problem wird wachsen.

Jazz: Ohne Geld keine Kunst

Die Zukunft der improvisierten Musik ist finster. Fördergelder werden gestrichen, Tantiemenforderungen ruinieren die Veranstalter. Die Szene wehrt sich mit Benefiz-Konzerten.

Musikwirtschaft: Bootlegs für Brave

Die Musikpiraterie findet immer neue Wege. Auch unerlaubte Konzertmitschnitte – sogenannte Bootlegs – landen im Netz. Die Plattenfirmen reagieren nun mit legalen Alternativen

Österreich: Ein Kaff macht Jazz

Das Zentrum der Avantgarde liegt im Burgenland: Nickelsdorf hat 1500 Einwohner, jede Menge Getreide, einen Tante-Emma-Laden und außergewöhnliche Musik. Ein Spaziergang

Gleich hinter der Grenze

Vor nicht allzu langer Zeit lief im ungarischen Radio ein merkwürdiger Werbespot. Angepriesen wurde eine Art Tagesheim für Gebrechliche und Alte.

Ein Jahr danach ...

Weit, öde und verlassen streckt sich das Land hin an der ungarischen Grenze, am endlos flachen Neusiedler See im Burgenland bei Andau, Pamhagen und Nickelsdorf.