: Nina Hoss

© Lea Dohle für ZEIT ONLINE
Serie: Alles gesagt?

Interviewpodcast: Nina Hoss, hatten Sie einen Übervater?

In der zweiten Folge von "Alles gesagt?" erzählt die Schauspielerin 96 Minuten lang vom Vater, Gewerkschafter und Grünen-Mitgründer, und ihrer Mutter, Theaterintendantin.

© Tien Nguyen The

Franz Rogowski: Postmoderner Superheld

Er spielt in Hanekes "Happy End", in Stahlbergs "Fikkefuchs", und nun in Daniel Wilds Film "Lux". Über sich sagt Franz Rogowski: "Ich bin ein menschenscheuer Narzisst."

Nina Hoss: "Man kann sich nicht wegducken"

"Homeland"-Schauspielerin Nina Hoss spricht über Kunst in den Zeiten von Trump – und über die Uraufführung des Theaterstücks "Rückkehr nach Reims".

© Sputnik Oy

Berlinale: Kein Meisterwerk, nirgends

Die 67. Berlinale war keine Offenbarung. Geglücktes gab es dennoch: starke Frauen, Sally Potters bösen Witz oder Aki Kaurismäkis melancholische Flüchtlingsgeschichte

© Till Janz und Hendrik Schneider

Deutsche Schauspieler: Die glorreichen Vier

Es waren einmal vier Schauspielschüler: Nina Hoss, Fritzi Haberlandt, Lars Eidinger und Mark Waschke. Nun prägen sie den deutschen Film. Hier erzählen sie, wie es begann.

© Ian Gavan

Cate Blanchett: Die Verführerin

Sie spielte Königin Elisabeth und Bob Dylan. Nun ist Cate Blanchett im Film "Carol" zu sehen. Sie hätte für jede Rolle einen Oscar verdient. Was ist ihr Geheimnis?

© ZEIT ONLINE

Schaubühne: Was für ein Theater!

Paris ist begeistert vom Gastspiel der Berliner Schaubühne und ihren Stars wie Nina Hoss. Regisseur Thomas Ostermeier wird als "génie" gefeiert. Wie machen die das nur?

"Phoenix": Nelly kehrt heim

Eine Frau kämpft um das Leben, das ihr genommen wurde: Christian Petzolds Nachkriegsdrama "Phoenix".

"Phoenix": Stunde null eines Ich

Christian Petzolds neuer Film "Phoenix" feiert in Toronto Premiere. Wieder mit dabei: Nina Hoss. In dem Identitätsdrama brilliert sie als Auschwitz-Überlebende.

© ZEIT ONLINE

Schaubühne: Was für ein Theater!

Paris ist begeistert vom Gastspiel der Berliner Schaubühne und ihren Stars wie Nina Hoss. Eine Reportage zum Start von ZEITmagazin ONLINE

K I N O : Der große Katzenjammer

"Nackt", "Väter" und "Halbe Treppe" - passend zur Konjunkturschwäche versucht sich das deutsche Kino an der Lebenskrise

U N T E R H A L T E N: Der Zwischentöner

Zwischen Raab und Kiergekard: Reinhold Beckmann hat »ran« erfunden und damit dem Fußball ein neues Gesicht verliehen. Er liebt die Feuilletons, die ihn verreißen, verehrt Netzers Haar und die Stimme von Nina Hoss. Eigentlich ein idealer Gast für seine Talkshow. Doch was würde Beckmann Beckmann erzählen?

Film "Gold": Immer der Gier nach

Der deutsch-türkische Regisseur Thomas Arslan hat einen höchst ungewöhnlichen Western gedreht. "Gold" handelt von der Freiheit in den Zeiten der Habsucht.