: Nokia

© ZEIT ONLINE

Nokia 8110: Nostalgie ist eine schlimme Droge

Nach dem 3310 legt Nokia das "Bananenfon" 8110 neu auf. Leider geht in der Inszenierung verloren, dass weniger smarte Handys viel mehr sein können als Retrokitsch.

© Jason Kempoin/Getty Images

Oreo: Das kann das neue Android

Google stellt mit Android 8.0 die neueste Version seines Smartphone-Betriebssystems vor. Worauf sich Nutzer freuen können und welche Modelle das Update überhaupt bekommen

Die Grünen: Der Motor stockt

Mehr Klimaschutz, emissionsfreie Autos, das Ende des Verbrennungsmotors: Die Grünen wollten schon immer die Autobranche radikal ändern. Hilft ihnen der Dieselskandal?

© Nokia

Waage: Er kriegt sein Fett weg

Wer weiß es besser: die Waage oder das Bauchgefühl? Und wer braucht überhaupt so eine Profiwaage? Jeder Mann? Jede Frau? Oder doch nur die Hochleistungssportler?

© Patrick Beuth / ZEIT ONLINE

Nokia 6, 5 und 3: Make Nokia great again

Die ersten Smartphones des Nokia-Nachfolgers HMD Global können in der Mittelklasse mithalten. Bonuspunkte gibt es für das pure Android und die Farbe Bierkesselkupfer.

© dpa

Hamburger Elbphilharmonie: Bauen und Stechen

Geltungssüchtige Investoren, verbissene Bürokraten, überforderte Politiker: Die Baugeschichte der Elbphilharmonie liest sich wie ein skurriles Theaterstück.

© Brendan McDermid/Reuters

BlackBerry: Ob Angela Merkel jetzt weint?

Künftig nur noch Software: BlackBerry will keine neuen Smartphones mehr selbst entwickeln. Damit endet eine Ära, die viele tolle Geräte hervorbrachte – und viele Flops.

Benzinsteuer: Nie wieder Billigsprit

Gabriels Vorschlag, dass bei sinkendem Ölpreis automatisch die Steuer auf Kraftstoffe steigen sollte, ist richtig. Der Wirtschaftsminister sollte die Idee nicht aufgeben.

Smartphone: Ist der Hype vorbei?

1996 kam das erste Smartphone in die Läden: der Nokia 9000 Communicator. Die Geräte haben den Alltag revolutioniert. Nun sinken die Umsatzzahlen. Ist der Markt gesättigt?

Teamarbeit: Aus Nokias Niedergang lernen

Christoph Magnussen hat keine Angst vor Krisen. Durch schnelle und produktive Zusammenarbeit können sie abgefangen werden, sagt er. Der Schlüssel dafür ist Technik.

© Pepper Levain

Erwachsenwerden: Meine aufgewärmte Kindheit

Warum schwelgen wir lieber in den Neunzigern und trauern der Kindheit nach, als nach vorne zu blicken? War das wirklich die beste Zeit des Lebens? Schluss mit Nostalgie

Microsoft: Die neuen Sozialarbeiter

26 Milliarden US-Dollar gibt Microsoft für das Karrierenetzwerk LinkedIn aus. Viel Geld, passt aber zu Microsofts Plänen eines sozialen und vernetzten Arbeitsplatzes.

© Here

Autonomes Fahren: Damit das Auto weiß, wo es ist

Ohne hochpräzise Karten wird es kein autonomes Fahren geben. BMW, Audi und Daimler haben deshalb den Anbieter Here gekauft. Die Hardware allein reicht nicht aus.

Europaparlament: Bernd bleibt

Nach dem Wahldesaster der CSU flog Bernd Posselt aus dem Europaparlament. Das ist anderthalb Jahre her. Noch heute fährt er zu jeder Sitzungswoche. Was will er da nur?