: Norbert Blüm

© Thomas Rabsch fu\u0308r DIE ZEIT

CDU-Vorsitz: "Wir sind im letzten Akt einer Tragödie"

Bei einem Machtwechsel gibt es immer Wunden, sagt Norbert Blüm. Ein Gespräch über den Kampf um den CDU-Vorsitz, "Merkel-Geschädigte" und das Loslassen von der Macht

Weltsicht: Ein Lichtfunke, der in mich fiel

Über Lenin, Norbert Blüm und das Erbe des Kolonialismus – wie drei Bücher meinen Blick auf die moralisch verworfene, kapitalistische Welt verändert haben.

Altenpflege: "Wir brauchen Hilfe, Herr Spahn!"

Einsame Bewohner, gestresste Betreuer, kaum Geld: Die Altenpflege hat viele Probleme. Eine Pflegerin und ihr Chef diskutieren mit Gesundheitsminister Jens Spahn.

© Ariel Schalit/AP/dpa

Lügen: Wollen wir belogen werden?

Politische Lügen sind so alt wie die Politik selbst. Aber dank Internet und sozialer Medien kann heute jeder Fake-News streuen. Zerbricht daran die Wahrheit?

© Sean Gallup/Getty Images

Altkanzler: Die drei Tode des Helmut Kohl

Es ist die Macht des Unversöhnlichen. Ein Mann allein verhindert, dass der Kanzler der Einheit ein würdiges Gedenken erhält: Er selbst ist es.

Helmut Kohl: Ein vielschichtiger Kanzler

Helmut Kohl begann als Reformer – und wurde zum Amtsinhaber. Er stiftete Vertrauen – und endete doch verbittert. Nachruf auf einen großen, vielschichtigen Kanzler

© Michael Heck

Einwanderung: Wie Menschen, nur anders

Bis heute wird Norbert Blüm ein Satz über Einwanderer zugeschrieben, der oft zitiert wird. Jedoch: Er kommt vom Schriftsteller Max Frisch und war ganz anders gemeint.

© Sean Gallup/Getty Images

Rente: Was bleibt, wenn ich alt bin

Privat vorsorgen sollte jeder und viele machen es längst. Doch wie viel Geld müssen wir wirklich beiseitelegen, um unsere persönliche Rentenlücke im Alter zu schließen?

Peter Gauweiler: Einer ohne alle

Vor einem Jahr warf Peter Gauweiler sein Mandat als Abgeordneter der CSU hin und zog sich aus der Politik zurück. Hält er das aus?

Idomeni: Ich will euch Nachricht geben

Der CDU-Politiker Norbert Blüm hat eine Nacht unter den Flüchtlingen in Idomeni verbracht und ist erschüttert.

Colonia Dignidad: Wo der Terror begann

Paul Schäfer gründete seine Sekte schon 1954 im Rheinland. Wie konnte es geschehen, dass deutsche Behörden seine sadistischen Rituale damals nicht unterbanden?

Rechtsprechung: Im Namen der Eile

Die deutsche Justiz wird dazu gedrängt, immer schneller zu urteilen. Ein Richter, der sich dem Druck widersetzt, bekommt richtig Ärger.