: Norbert Blüm

R E G I E R U N G : Ohnmächtige Reformer

Rot-Grün bekommt den veralteten Sozialstaat nicht in den Griff. Die verantwortlichen Minister Andrea Fischer und Walter Riester diskutieren gut, taktieren aber schlecht

Ohnmächtige Reformer

Rot-Grün bekommt den veralteten Sozialstaat nicht in den Griff. Die verantwortlichen Minister Andrea Fischer und Walter Riester diskutieren gut, taktieren aber schlecht

"Die Abwehrkräfte sind intakt"

Judenfeindschaft unter dem Deckmantel der Israel-Kritik - ein ZEIT-Gespräch mit Wolfgang Benz, dem Leiter des Berliner Instituts für Antisemitismusforschung

Karl Dall: "Ich Idiot"

Allein der Verdacht reicht aus, um eine Existenz zu ruinieren: Wie der Showmaster Karl Dall mit dem Vorwurf umgeht, eine Frau vergewaltigt zu haben.

Sozialpolitiker: Schleudersitz zur Macht

Früher galten die Sozialexperten im Parlament als fleißig, mächtig und nicht selten unpolitisch. Jetzt rücken selbstbewusste Generalisten nach

M A R K T W I R T S C H A F T : Aufbruch in die Vergangenheit

Die Initiative "Neue Soziale Marktwirtschaft" missachtet Traditionen, auf die sie sich beruft. Es bleibt zu hoffen, dass sich bei der Reform der sozialen Marktwirtschaft jene Entwürfe durchsetzen, die das Soziale nicht als Zugabe in wirtschaftlichen Schönwetterperioden, sondern als konstitutives Element unserer Wirtschaftsordnung begreifen

S O Z I A L P O L I T I K : Schröders Arbeiter fürs Soziale

Die SPD sucht nach sozialpolitischen Konzepten. Die wichtigsten Anstöße liefern zwei Landesminister: Harald Schartau und Florian Gerster. Sie füllen eine Lücke, denn innovative Sozialpolitiker sind ansonsten in der SPD erstaunlich rar

Altersvorsorge: Riestern ist Glaubenssache

Seit elf Jahren fördert der Staat die Riester-Rente, damit Sparer privat vorsorgen. Doch einmal mehr ist unklar, ob sich das für sie überhaupt lohnt.

Justiz: Wenn Richter abheben

Richter sind unabhängig. Aber sie neigen auch zur Überheblichkeit und Kritikunfähigkeit. Das schadet der Justiz. Ein Gastbeitrag von Exarbeitsminister Nobert Blüm

Ursula von der Leyen: Schöner scheitern

Im Kampf um die Quote hat Ursula von der Leyen gerade eine Niederlage erlitten. Ihre Chancen, eines Tages ganz nach oben zu kommen, sind dennoch eher größer geworden.

Hausfrauen: Die will doch nur spülen

Drei Frauen, eine Entscheidung: Ein Leben als Hausfrau. Wir haben Hausfrauen gefragt, warum sie diese Laufbahn freiwillig gewählt haben und den Job gerne machen.

Kinderbetreuung: Kein Platz für Kinder

Noch immer suchen Eltern verzweifelt nach guter Betreuung, aber es fehlt nicht nur an Geld. Eine Besichtigungsreise durch die deutschen Kitas. Von Elisabeth Niejahr

Familie: Freiheit für die Kinder

Die Kindheit wird enteignet, die Familie verstaatlicht – und die Gesellschaft rücksichtslos verwirtschaftet. Norbert Blüm hat eine Streitschrift verfasst.

Lobbyismus: Unternehmensgeld gegen Politiker-Ehre

Manche Politiker sind über Beiräte mit Unternehmen verbunden. Das kann zu Verwicklungen führen, Kritiker sehen Beiräte als eine Form des institutionalisierten Lobbyismus.

© Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Arbeitsmarktpolitik: Keine Arbeit um jeden Preis

Der Respekt vor anstrengender Arbeit sei verloren gegangen, schreibt Norbert Blüm in seinem neuen Buch. Statt Niedriglöhnen will er mehr Anerkennung für Arbeitende.

© Andreas Rentz/Getty Images

Zehn Jahre CDU-Vorsitz: Die Methode Merkel

Seit zehn Jahren führt Angela Merkel die CDU, seit fünf Jahren ist sie Kanzlerin – keiner hat ihr das zugetraut. Ihre Gegner verzweifeln: Wie macht sie das nur?