: Nordatlantische Allianz

Nato-Gipfel: Weg nach Westen

Trotz Russland, trotz Deutschland: Warum die Nordatlantische Allianz der Ukraine und Georgien die Mitgliedschaft anbieten sollte

Afghanistan: "Die NATO kommt"

Ungeachtet zunehmender Terrorakte beschloss die Nordatlantische Allianz, die Schutztruppe ISAF noch in diesem Jahr in ganz Afghanistan einzusetzen

Fähig zum Handeln

Rudolf Scharping möchte die militärischen Fähigkeiten der Europäer stärken, damit sie künftig in Krisen rascher reagieren können

Kein Geld von der Nato

Hilfsorganisationen müssen auf ihre Unabhängigkeit achten. Das ist im Kosovo-Konflikt besonders schwer. Ein ZEIT-Gespräch mit James Orbinski

Bodentruppen ins Kosovo?

Dieter Buhl ist gegen den Einsatz von Bodentruppen: Wer westliche Soldaten auf das Amselfeld schickt, gefährdet die Einheit der Nordatlantischen Allianz und den Weltfrieden

Keine Privilegien!

BERLIN. – Im Warteraum der Nordatlantischen Allianz geht es laut und bunt zu. fast wie auf einem orientalischen Basar. Die Lautstärksten sind die beitrittswilligen Länder aus Ostmitteleuropa.

Suche nach Sicherheit

BUDAPEST. – Der Warschauer Pakt hat das Zeitliche gesegnet, und seither gibt es Diskussionen, ob ehemalige Mitglieder sich der Nato anschließen sollten.

Rudolf Engen: Feindbild Mars

Immer wenn die künftigen Bündnis- und Sicherheitsstrukturen in Europa den führenden Politikern der Welt wieder Kopfschmerzen bereiten, macht die Europäische Management- und Marketing-Agentur (EMMA) Überstunden, um Lösungsvorschläge anzubieten.

Heikler Antrag

Nie zuvor hat ein Ansinnen die Europäische Gemeinschaft so in Verlegenheit gebracht wie jetzt der türkische Antrag auf Mitgliedschaft.

"Jetzt könnten wir nicht gewinnen"

ZEIT: Herr Bundeskanzler, SPD-Parteitage gehören in der Bundesrepublik Deutschland traditionell zu den aufregendsten Veranstaltungen – vor allen Dingen vorher.

Nato-Hauptquartier: Ein Generalintendant tritt ab

Berufung und Abschied des ersten deutschen Stellvertreters im Oberbefehl über die verbündeten Streitkräfte der Nordatlantischen Allianz in Europa umfassen in der deutschen Militärgeschichte nur eine kurze Zeitspanne: zwei Jahre und drei Monate.

Kernwaffen in Europa: Ein Beschluß ohne Spitzfindigkeiten

Abgesperrt von der zivilen Umwelt, umgeben von sumpfigen Weiden, auf denen das Eis im ersten Sonnenlicht durch den dampfenden Frühnebel glitzerte, haben sich die elf Verteidigungsminister der Nordatlantischen Allianz am Dienstag dieser Woche im Haager Vorstadtviertel Benoordenhout in der Princes-Juliana-Kazerne versammelt, um die wichtigste politische Rüstungsentscheidung des Bündnisses seit fünfundzwanzig Jahren vorzubereiten.

Die kraftlose Allianz

Mit seiner Zustimmung zum Moskauer Testbann-Abkommen hat der amerikanische Senat den Schlußpunkt hinter das erste Kapitel der west-östlichen Entspannungsdiplomatie gesetzt.