: Nordsee

© Emile Ducke für ZEIT ONLINE

Arbeitswelt: Der Deichgraf schafft sich ab

Als Manager ging es Sebastian Schmidt nur um Zahlen. Jetzt führt er ein Hotel und möchte, dass seine Mitarbeiter Sinn in der Arbeit finden. Wollen Zimmermädchen das?

G20-Gipfel in Hamburg: Ich sach ma

Wer ins Taxi steigt, bekommt das Weltwissen der Fahrer gratis. Was raten sie den Staatschefs beim G20-Gipfel? Sechs Konsultationen, sechs Stadtfahrten durch Hamburg

"Dunkirk": Krieg ist jetzt

1940 umzingelt die Wehrmacht in Dünkirchen 370.000 Alliierte. Christopher Nolans Kinofilm erzählt von deren Schicksal, nicht als Helden, sondern als Masse in Angst.

Helmut Kohl: Der Anti-Ökonom

Der Historiker Kohl interessierte sich keinen Deut für Wirtschaft: Aber als Wirtschaftspolitiker war Helmut Kohl besser als sein Ruf – zunächst einmal.

Aquafarming: Fatale Lust auf Shrimps

Garnelen sind zur Massenware geworden, gezüchtet wie Hühner und Schweine. Ökologen versuchen, die Schäden für Mensch und Umwelt zu begrenzen. Von G. Lütge und F. Sieren

Nordsee: Das Desaster vor der Haustür

Seit fast 20 Jahren strömen aus einem Bohrloch in der Nordsee große Mengen des Treibhausgases Methan. Doch die Verantwortlichen kümmern sich nicht weiter darum.

© Jeff J Mitchell/Getty Images

Nicola Sturgeon: "Hey, ich bin Nicola!"

Schottlands Regierungschefin Sturgeon will ihr Land in die Unabhängigkeit führen. Und wird damit zu Theresa Mays gefährlichster Gegnerin. Unterwegs mit einer Missionarin

Grüne: Mehr Habeck wagen

Politik nicht nur fürs eigene Biotop: Die Grünen in Schleswig-Holstein machen ihrer Bundespartei vor, wie man Wahlen gewinnen kann. Auch aus einem persönlichen Motiv

© Oliver Helbig für ZEITmagazin

Oliver Helbig: "Der größte Luxus ist oft ganz simpel"

Der Fotograf Oliver Helbig ist ständig unterwegs. Seine Reisen führten ihn in den Iran, nach Jamaika und Äthiopien. Welche Momente waren für ihn besonders einprägsam?

Nordsee: Auf einer einsamen Insel leben

Was muss mit? "Eine Mütze, eine Espressokanne und ein Messer." In dieser Serie berichten ZEIT-Leser, "wie es wirklich ist". Diesmal: Marco Maier über seinen Inselalltag.

Arbeiterbewegung: Wo sind sie geblieben?

Als unser Autor im Ruhrgebiet aufwuchs, waren Arbeiter stolze Menschen – und streikten, wenn sie wütend waren. Heute stimmen viele für rechte Parteien. Was ist passiert?

Schule: Nie wieder Hausaufgaben!

Diesen Wunsch kennt wohl jeder Schüler. An einer Grundschule in Norddeutschland ist er in Erfüllung gegangen. Und wie gefällt das den Kindern?