: Nordsee

21 Mann in der Nordsee

Acht Wochen lang muß insgesamt geschweißt werden, um Deutschlands jüngste Insel standfest zu machen. Weit draußen in der Nordsee, 75 Kilometer nordwestlich von Helgoland, ist am 8.

Land der Westwinde

Ein Wassersport- und Badegebiet, das von der Nordsee bis zum Kattegat reicht, 135 Kilometer lang und zwischen 200 Meter und 70 Kilometer breit; sieben bewohnte und 84 unbewohnte Inseln; nur 220 Kilometer nördlich der deutschdänischen Grenze; 281 (statistische) Sonnenstunden im Juni; Platz für jeden Besucher in Gasthöfen (Kro), Hotels, auf Campingplätzen, in 1000 Sommerhäusern, auf Bauernhöfen, in zwanzig Gasthäfen für Segler und Motorbootler; dutzendweise einsame Strände, oft sandig (aber auch steinig – Badeschuhe empfehlenswert!).

Fischereiwirtschaft: Fangnetze für die Fischer

Wo einst der „Fliegende Holländer“ spukte, treiben nun PS-starke Motorkutter der Niederländer ihr Unwesen. Sie kreuzen in deutschen Gewässern, wühlen den Meeresboden auf, rauben Schollen und Seezungen und sind schließlich so schnell verschwunden, wie sie gekommen sind.

Klub Langer Menschen: „Ausgebeutet“ von den Kleinen

Deutschlands „Lange“ sind verzweifelt, weil sie überall zu kurz kommen. Um diesen Notstand von der Nordsee bis zu den Alpen publik zu machen, will der stellvertretende Bundesvorsitzende des Klubs Langer Menschen (KLM), Heinz-Jürgen Preuss, eine Dokumentation zusammenstellen, in der die Sorgen und Nöte der 2300 organisierten „Bundesriesen“ schwarz auf weiß geschildert werden.

Renoir contra Lehar

Ein Hauch des Todes wehte ihn von den gegeschlossenen Häusern an, deren Scheiben wie im Tode gebrochene Augen starrten, von den Giebeln, deren getreppte Absätze das Wasser fast schwarz widerspiegelte.

Fernsehen: Immer denk’ ich an Westerland

Bitte, schauen Sie lieber aufs Meer, meine Herren“ (würde ich sagen, wenn ich, Gott bewahre mich davor, Kurdirektor von Westerland wäre und im Angesicht eines schußbereiten Kamerateams meine Hochhaus-City in einen homerischen locus amoenus umwandeln müßte), „wen interessieren schon diese bescheidenen Wolkenkratzer in Ihrem Rücken? Die nehmen Sie besser in Stuttgart auf oder in München, und was unseren Giganten angeht, Westerlands künftiges Wahrzeichen, die Hundertmeterwabe mit den Parkplätzen unter der Erde .

die Halligen: Sankt Dulz von Hooge

Es sind noch nicht einmal richtige Inseln – die Uthlande: die Halligen vor der nordfriesischen Küste; sturmerprobt und weltabgeschieden, Säulen der Beständigkeit in dem unruhigen Geplätscher der Zivilisation.

Die deutsche Waffe zur See

Am 5. Dezember 1899 erteilte die Hauptversammlung der deutschen Schiffbautechnischen Gesellschaft der Kaiserlichen Marine ein Lob, weil „sie sich auf kostspielige und langwierige Versuche mit U-Booten bisher nicht eingelassen hat“.

ZEITRAFFER

Die Ministerpräsidenten der Länder haben beschlossen, ab 1970 die Hörfunkgebühren auf 2,50 Mark und die Fernsehgebühren auf 6 Mark monatlich zu erhöhen.

Münchner Bilderbasar

Mit nicht weniger als 995 Bildern, Plastiken, Graphiken und Handzeichnungen von insgesamt 601 Künstlern aus dem In- und Ausland dürfte die Große Münchner Kunstausstellung, die im Haus der Kunst von Mitte Juni bis Ende September immerhin 42 600 Besucher anlockte, wieder einmal den Vogel als größte deutsche Kunstverkaufsveranstaltung von der Nordsee bis zu den Alpen abgeschossen haben.

Nördliche Welt der Klippen

Jene beiden Inselgruppen nördlich der letzten schottischen Siedlung wirken wie Signalfähnchen vom höchsten Mast eines Schiffes.

Zukunftsmusik am Ostseestrand: Frühling für Spezialisten

Was tut sich an der Ostseeküste im Frühjahr 1968? Die Antwort gibt Otto Scharein, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Vereinigung der Ostseebäder, Vorsitzender des Werbeausschusses im Fremdenverkehrsverband Schleswig-Holstein und Kurdirektor von Travemünde.

ZEITRAFFER

Eine Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen wird von Wirtschaftsminister Schiller erwogen. Danach soll die Preisbindung bei der Einführung der Nettoumsatzsteuer am 1.

Ich bin eine dieser Kriegerfrauen

Vermutlich ist ihnen jeder einmal in Ferienhotels und -pensionen begegnet, diesen alleinreisenden, offenbar auch mehr oder weniger alleinstehenden, jetzt ungefähr fünfzigjährigen Frauen.

Meine Landschaft: An der Unterweser: Lampions im Nebel

Nacht, nichts als Nacht. Kein Mond, kein Stern, kein Licht, kein Laut. Nur die dumpfe, alles erstickende Nebelfinsternis. Wirklich kein Laut? War das nicht eine Glocke eben, ein paar schnelle Schläge, kaum zu vernehmen, irgendwo im Wesenlosen? Die Finsternis sickert und rieselt.

Wintercamp bei Braunlage: Die gute Stube im Schnee

Der Harz steht schwarz und schweiget. Über der verschneiten Waldwiese bei Braunlage schimmern Neonmonde. Das bleiche Licht entfacht auf Aluminium, Stahlblech, Glas und Lack ein kaltes Feuer.

Der neue Hafen liegt im Meer

Knapp eine Stunde dauert die Fahrt. 130 Kilometer weit rasen die Luftkissenboote von Hamburg die Elbe hinab zur Nordsee. Ein hoher Festtag, aber sie sind nicht über die Toppen geflaggt wie einst. Der Fahrtwind würde die Fahnen zerfetzen.

Die Zukunft des Funks begann mit dem Fernsehen

Besser als sein Ruf, aber stets im Gerede ist das Fernsehen. Vom Chor der kritischen Geister weitgehend mit Schweigen bedacht, aber gewiß so gut wie jene Frau, die deshalb als die beste gilt, weil man am wenigsten von ihr spricht, ist der Hörfunk.

Die Wellen schlägt ein Apparat

Daß man sich in einem Nordseebad nur erholen könne, wenn die Sonne scheint und das Meer warm ist, gilt als ein überholtes Vorurteil.

Der Aktionär muß wissen:

Auf der Hauptversammlung der „Nordsee“ Deutsche Hochseefischerei AG, die die vorgeschlagene Dividende von 10 (8) v. H. auf das gesamte Aktienkapital von 22 Mill.

Wichtig – und warum

Ost- und Westflotten in der Nordsee: Von Ende September bis Anfang Oktober finden in der Nordsee sowjetische und NATO-Flottenübungen statt.