: Novartis

© Christine Roesch für DIE ZEIT

Pharmaindustrie: Die gedopte Stadt

Ohne seine Pharmaindustrie wäre Basel ein Provinznest. Novartis, Roche & Co. vergolden die Stadt – und machen ihre Bewohner gefügig. Allen voran die Linken

Universitäten: Mit freundlicher Unterstützung

Universitäten geben sich gern als völlig unabhängige Institutionen. Selbst wenn sie mit Unternehmen kooperieren. Eine ZEIT-Recherche weckt Zweifel an diesem Bild.

Nestlé: Vom Riegel zur Pille

Nestlé vor der Herausforderung: Der Kalorienkonzern muss sich zur Gesundheitsfirma wandeln. Chefaufseher Peter Brabeck erklärt, warum das so schwer ist.

© Yuya Shino/Reuters

Stada Arzneimittel: Aufstand der Aktionäre

Investoren haben dem Stada-Aufsichtsrat "Gehaltsexzesse und Vetternwirtschaft" vorgehalten. Sie stürzten den Chef des Kontrollgremiums und blockierten neue Vorstandsboni.

© Sean Gallup/Getty Images

Polen: Sich selbst am nächsten

Neue Steuern, Eingriffe in den Wechselkurs: Die Wirtschaftspolitik der neuen nationalkonservativen Regierung in Polen benachteiligt ausländische Unternehmen.

© Statista

Pharma: Gute Geschäfte mit Armen

Pharmakonzerne schreiben Europa ab: Sie erwarten nur noch geringes Wachstum. Lieber konzentrieren sie sich auf Asien, Afrika und Südamerika, wie unsere Infografik zeigt.

© REUTERS/Andrew Kelly

Pharmakonzern Pfizer: Krebs ist die neue Geldquelle

In Medikamenten zur Behandlung von Krebs sieht die Pharmabranche ihre Zukunft. Der Konzern Pfizer sichert sich mit der Übernahme von AstraZenec die Profite von morgen.

© Johannes Eisele/AFP/GettyImages

Katholische Kirche: Zweifelhafter Geldsegen im Bistum Köln

Unter Erzbischof Joachim Meisner, der nun in Ruhestand geht, mehrte das Bistum Köln sein Vermögen mit fragwürdigen Investments. Bei den Bedürftigen wurde dafür gespart.