© Roland Schlager/AFP/Getty Images

Österreich: Am rechten Rand

  • Die konservative Volkspartei (ÖVP) und die rechtspopulistische Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) haben sich Ende 2017 auf die Bildung einer Regierung geeinigt.
  • Neuer Kanzler ist ÖVP-Chef Sebastian Kurz.
  • Bei der Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 ist die ÖVP stärkste Kraft geworden, die SPÖ kam auf Rang zwei, die FPÖ knapp dahinter auf Rang drei.
  • Die Koalition aus sozialdemokratischer SPÖ und konservativer ÖVP war Mitte Mai zerbrochen.
  • Bundespräsident Österreichs ist seit dem 4. Dezember 2016 Alexander Van der Bellen. Er hatte die Wahl gegen seinen Kontrahenten Norbert Hofer gewonnen.
© Vladimir Simicek/AFP/Getty Images

Sebastian Kurz: Am Ziel

Sebastian Kurz will als österreichischer Kanzler das Land verändern. Dabei soll ihm ein Kabinett voller Anfänger helfen. Kann das gutgehen?

© Martin Valentin Fuchs für DIE ZEIT
Serie: Das Österreich-Porträt

Umyma El-Jelede: "Warum wurde mir das angetan?"

Umyma El-Jelede hilft Frauen, die Opfer weiblicher Genitalverstümmelung geworden sind, und kämpft gegen eine patriarchale Tradition. Als einzige Beraterin in Österreich.

© Heinz-Peter Bader

Österreich: ORF in Not

Die FPÖ attackiert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk unaufhörlich. Vor allem, weil sie ihn nicht kontrollieren kann. Nun drohen Entlassungen und eine Budgetreform.

  • Stimmen­verteilung
  • Gewinne & Verluste
  • Koalitions­rechner