: Oligarch

© Alex Halada/AFP/Getty Images

Ibiza-Affäre: Ein Triumph der Aufklärung

Persönlichkeitsrechte? Quellenschutz? Die Veröffentlichung des Ibiza-Videos hat den "Spiegel" und die "Süddeutsche Zeitung" vor medienethische Dilemmata gestellt.

© Michael Gruber/AP/dpa

FPÖ-Affäre: "So sind wir nicht"

Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen wünscht sich nach dem Ibiza-Video einen "Neuaufbau des Vertrauens in die Politik". Aber wie kann der aussehen?

© Max Löffler für DIE ZEIT

Russland: Die Scharfmacher

Russische Trolle befeuern den politischen Streit im Westen. Ein Blick in ihren Maschinenraum zeigt die Methoden, mit denen sie auch die Europawahl beeinflussen wollen.

© Sebastian Bolesch für DIE ZEIT

Wolodymyr Selenskyj: "Schlag hart und früh zu"

Niemand weiß genau, was der ukrainische Präsident plant, vielleicht nicht einmal er selbst. Doch viel Zeit hat er nicht, wenn er sich gegen Oligarchen durchsetzen will.

© Valentyn Ogirenko/Reuters

Ukraine : Poroschenkos letzte Chance

Das Ende eines skurrilen Wahlkampfs: Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko trifft auf seinen ärgsten Konkurrenten Wolodymyr Selenskyj in Kiews Olympiastadion.

© SERGEI SUPINSKY/AFP/Getty Images

Ukraine: Sende und herrsche

Gewinne sind nebensächlich: Ukrainische Oligarchen kontrollieren TV-Sender, um Interessen durchzusetzen. Auch der Kampf um die Präsidentschaftswahlen findet dort statt.

© Foto: Sebastian Bolesch für DIE ZEIT

Wolodymyr Selenskyj: Ein Clown als Präsident?

Die Ukrainer lieben ihn für eine Fernsehrolle, statt Wahlversprechen liefert er Witze. Nun könnte der Komiker Wolodymyr Selenskyj zum Staatsoberhaupt gewählt werden.

© Vasily Maximov/Getty Images

Nastja Rybka: Jägerin, nicht Beute

Die Weißrussin Nastja Rybka wurde als Geliebte eines Oligarchen berühmt. Sie behauptete, belastendes Material über Donald Trump zu haben. Jetzt sagt sie das nicht mehr.

© Sasha Mordovets/Getty Images

Russland: Der Krim-Bonus ist verbraucht

Die Annexion der Krim versetzte viele Russen in Euphorie. Fünf Jahre danach ist davon nicht viel übrig: Zu deutlich sind die Probleme in der Heimat.

© Eric Grigorian/Polaris/laif

Nikol Paschinjan: "Ich bin nicht der Anführer"

Armeniens Premier Nikol Paschinjan erzählt, wie ein gewaltfreier Umsturz gelingen kann. Und dass sowohl der Iran und Russland als auch die USA wichtige Partner sind.

"Cosmoscow": Schön furchtbar

Auf der "Cosmoscow", der einzigen russischen Kunstmesse, reflektiert das Land sich selbst

© SylentPress/Ullstein

Blohm + Voss: Bitte warten

Bei Blohm + Voss läuft einiges schief mit dem Bau von Militärschiffen. Doch das gefährdet nicht die Zukunft der Werft.

© Attila Kisbenedek/AFP/Getty Images

Russische Oligarchen: Ganz große Nummern

Russische Oligarchen haben mit der Fußball-WM richtig gut verdient. Auch deshalb ist es eine der teuersten überhaupt geworden. Auf den Kosten bleiben oft andere sitzen.

© Yuri Cortez/AFP/Getty Images

WM in Russland: Das Gastland in Zahlen

Viele Millionäre, teure Städte und Männer, die jung sterben. Russland ist voller Widersprüche. Neun Fakten, die helfen, den WM-Gastgeber besser zu verstehen.

© Matthias Hangst/Getty Images

WM-Songs: Gönn dir wie ein Oligarch

Vier Wochen Knalloballo-Hits, bis alle nach dem Schiri schreien. Robbie Williams macht bei der WM-Eröffnung den Anfang. Und wir müssen noch auf einiges mehr gefasst sein.

© Vladimir Simicek/AFP/Getty Images

Slowakei: Noch erinnern sie sich an Ján

Der Mord an einem Journalisten mobilisiert seit Monaten Proteste in der Slowakei, sogar der Regierungschef trat zurück. Doch das System ist ausdauernder als seine Gegner.