: Oliver Stone

© Getty Images

John Singleton: Er war so nah dran

John Singleton wurde mit seinem Regiedebüt "Boyz n the Hood" zum Star des New Black Cinema. Mit der Serie "Snowfall" ist er zuletzt in die Hood zurückgekehrt. Ein Nachruf

Willem Dafoe: Der sanfte Extremist

Keiner kann auf der Leinwand so schön leiden – und so böse sein: Nun erhält der große Schauspieler Willem Dafoe den Ehrenbären der Berlinale.

Kathryn Bigelow: Die Erlöserin

Mit Filmen über den Irakkrieg und die Jagd auf Osama bin Laden wurde Kathryn Bigelow die erfolgreichste Frau Hollywoods. Warum gelingt ihr, woran andere scheitern?

© Sky Deutschland

"The Putin Interviews": Fernsehen mit Wladimir

Treffen sich zwei Amerika-Kritiker. Oliver Stone präsentiert den russischen Präsidenten in seinen "Putin-Interviews" als sympathisch, lustig und süß.

© Kay Nietfeld/dpa

"Snowden": Wer gefährdet die Sicherheit?

So wie Snowden oder Manning erging es aus Can Dündar: Als er in der Türkei einen Skandal aufdeckte, gerieten nicht die Verantwortlichen in Schwierigkeiten, sondern er.

© Universum

"Snowden": Hört ihm endlich zu!

Alles kann gespeichert werden: Der größte Verdienst von Oliver Stones Film "Snowden" ist, dass wir dem realen Edward Snowden ein zweites Mal zuhören.

© Open Road Films

"Snowden": Natural Born Knüller

Oliver Stone verfilmt die Story von Edward Snowden und seinen Enthüllungen. Der erste Trailer lässt nichts Gutes erwarten, ist aber immerhin für einige Lacher gut.

© WDR/Martin Menke

Köln: Sie lügt, er träumt

Ballauf und Schenk jagen im Kölner “Tatort“ Bonnie & Clyde hinterher. Schuld an Tod und Tränen soll mal wieder die Liebe sein, oder das, was dafür gehalten wird.

© Universal Pictures

Horrorfilme: Die Hölle sind wir

Schuld an allem Grauen ist die Welt selbst: In modernen, drastischen Horrorfilmen wird nicht nur das Monströse des Menschen verarbeitet, sondern auch der Neoliberalismus.

"Tatort" Köln: Kein ehrenwertes Haus

Auch im lustigen Köln vereinsamen die Menschen. Der Kölner "Tatort" zeigt alle Facetten von Nachbarschaft und Entfremdung. Die Twittritik

DVD: Kiffen und kämpfen

Oliver Stones irrwitziges TV-Projekt einer Gegengeschichte: "The Untold History of the United States"

Michael Douglas: A Third Life

How Michael Douglas stepped out of his father’s shadow, conquered cancer and stripped himself of old vanities.

Venezuela: Das Erbe des Hugo Chávez

Wirtschaftlicher Niedergang, Massenproteste: Ein Jahr nach Chávez' Tod steht Venezuela vor großen Problemen. Doch er hat ein System hinterlassen, das die Macht sichert.

K I N O : Auf der Klinge

Endlich verfilmt: Bret Easton Ellis' "American Psycho" kommt ins Kino. Der Roman liegt immer noch schwer im Magen. Nur wenige halten ihn für gut, kaum jemand hat ihn gern gelesen, trotzdem zählt er zu den wichtigen Werken der neunziger Jahre

Film: Flug ohne Helden

Heute läuft der Film "Flug 93" an, der sich mit dem 11. September beschäftigt. Das ist gut und wichtig, aber der Film führt zu nichts

K I N O : Freund und Menschenesser

Der neue Film von Ridley Scott: In "Hannibal" wird der Serienmörder als Held der Popkultur endgültig erledigt

Product Placement: Die heimlichen Stars

Kaum ein Filmproduzent kann noch ein Budget zusammenstoppeln, ohne Firmen für den Auftritt ihrer Produkte zahlen zu lassen. Die Industrie redet bei Inhalten mit.

"Savages": Brutale Poesie

Aus Hippies werden Revolverhelden: Oliver Stones Drogenfilm "Savages" ist genial konstruiert, aber ersäuft in Strömen von Blut.