© Michael Dalder/Reuters

XXIII. Olympische Winterspiele: Südkorea empfing die besten Wintersportler und Wintersportlerinnen

  • Vom 9. bis zum 25. Februar 2018 fanden in Pyeongchang in Südkorea die 23. Olympischen Winterspiele statt.
  • Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Russland durften nur unter neutraler Flagge antreten. Das Russische Olympische Komitee wurde vom IOC ausgeschlossen. Dem Gastgeber der vergangenen Spiele wurde staatlich orchestriertes Doping nachgewiesen.
  • Das IOC hat zwölf neue Wettbewerbe ins Programm genommen. Unter anderem gab es im Snowboarden einen Big-Air-Contest, im Eisschnelllauf einen Massenstart und einen Mixed-Wettbewerb im Curling.
© Astrid Stawiarz/Getty Images

Spitzensport: Im Goldrausch

Medaillen, Medaillen, Medaillen! Die angedachte Reform des deutschen Spitzensports hat nur ein Ziel: Erfolg. Das könnte in dieser Zeit ein wenig zu kurz gedacht sein.

Jetzt lesen

Curling: Mit viiiiiiiel Gefühl

© Phil Noble/Reuters

Curling steht im Widerspruch zu Wagemut und Tausendstelsekunden. Dieser Sport ist Taktik, Präzision, auch Kraft. Er hat in Pyeongchang eine neue Fangemeinde gefunden.

© Ed Jones/ AFP/Getty Images

Olympia 2018: Russland im Herzen

Offiziell fehlt Russland bei den Winterspielen, seine Sportlerinnen und Sportler aber sind dabei. Auch Fans sind in großer Zahl mitgereist. Sie sind sauer – und stolz.

© Kim Hong-Ji/Reuters

Big Air: Die Show der Furchtlosen

Ein Sprung, der ausreicht, um ein Haus zu überfliegen: Am Samstag ist das Big-Air-Herrenfinale. Wir zeigen Bilder von der neuesten olympischen Disziplin

Olympia heute: Nicht ohne mein Team

©Franck Fife / Getty Images

Nach ihrem Dreifachsieg starten die Kombinierer im Teamwettbewerb. Auch die Biathletinnen um Laura Dahlmeier treten in der Staffel an. Die Olympiavorschau