: Oprah Winfrey

USA und Deutschland: So anders waren wir noch nie

Was können die Deutschen von der amerikanischen Krise lernen? Fast nichts, denn die Probleme sind ganz anderer Natur. Über die Gefahren einer politischen Analogie.

Oprah Winfrey: Speichel lügt nicht

Soll man einen DNA-Test machen, statt zum Berufsberater zu gehen? Oprah Winfrey jedenfalls sagt, dass sie nur wegen der Gene nicht ins höchste Politikamt streben will.

© Kevin Winter/Getty Images

Feminismus: Böse Märchen für Mädchen

Nur wer schön genug ist, darf auch aufbegehren. War es das, was die ach so kämpferischen Frauen bei den Golden Globes ihren jungen Zuschauerinnen vermitteln wollten?

© Amanda Edwards/WireImage/Getty Images

Oprah Winfrey: Milliardäre als Retter

Je mehr die Politik in den USA an Ansehen verliert, desto mehr Hoffnung liegt auf Nichtpolitikern: Sollte die Talkshowmoderatorin Oprah Winfrey gegen Trump antreten?

Oprah Winfrey: »Ein neuer Tag bricht an«

Oprah Winfrey wurde bei den Golden Globes für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. In ihrer Dankesrede sagte sie, dass sie stolz gegenüber den Frauen sei, die mit ihren persönlichen Geschichten die Debatte über sexuelle Belästigung vorangebracht haben.

© Paul Drinkwater/Courtesy of NBC/Reuters

Golden Globes: Protest und Pathos

Die Golden Globes im Jahr eins nach Weinstein: Frauen gaben den Ton an, Oprah Winfrey brachte alle zum Weinen und ein Elefant stand im Raum.

© Andrew Caballero-Reynolds/AFP/Getty Images

Feminismus: Feministin, ich? Ja! Aber wie?

In Deutschland verdienen Frauen weniger als Männer, schmeißen den Haushalt und lassen sich als Mäuschen degradieren. Zeit für einen entschiedenen, modernen Feminismus.

Glück: Liebe das, was du tust!

Reich werden wie Oprah: Die Ratschläge der weltweit bekanntesten TV-Talkerin weisen den Weg ins Glück – oder zur nächsten Parkuhr.

© Elijah Nouvelage/Getty Images

Donald Trump: Das größte Ego Amerikas

Donald Trump hält sich für den geborenen Anführer. Lange galt er als reicher Clown. Wie er es geschafft hat, zum ernsthaften Anwärter auf die Präsidentschaft zu werden.

© dpa

Mode: Hip-Hop, won't stop

Seit fast vierzig Jahren beeinflusst der Hip-Hop die Mode. Nicht nur auf den Straßen, auch auf den Laufstegen. Über eine Verbindung, die bis ins Weiße Haus reicht.

© dpa

"Daily Show": Obamas Proteste halfen nichts

Jon Stewart verabschiedet sich nach 16 Jahren von seiner "Daily Show". Er wolle häufiger seine Kinder sehen, die Gerüchten zufolge sehr nette Leute sein sollen.

Rachel Dolezal: Die Farbenfrage

Die amerikanische Debatte über Rachel Dolezal reicht weit über ihren Fall hinaus: Ist sie weiß oder schwarz? Und kann man mit der falschen Hautfarbe geboren werden?

© reuters/Jonathan Ernst

David Letterman: Ende Legende

Der amerikanische Late-Night-König David Letterman hört auf. Stephen Colbert wird seine Show übernehmen. Das liberale Amerika verneigt sich vor dem Held seiner Kindheit.