: Ornithologie

  • Ornithologen untersuchen unter anderem die Physiologie, den Lebensraum und das Verhalten von Vögeln.
  • Sie sind eng mit dem Schutz von Vogelarten und dem Naturschutz verbunden.
  • Informationen, Nachrichten und Hintergründe rund um das Thema Ornithologie finden Sie auf dieser Seite.
Serie: Wie es wirklich ist

Nordsee: Auf einer einsamen Insel leben

Was muss mit? "Eine Mütze, eine Espressokanne und ein Messer." In dieser Serie berichten ZEIT-Leser, "wie es wirklich ist". Diesmal: Marco Maier über seinen Inselalltag.

Zoologie: Affentheater

Forscher des Max-Planck-Instituts für Ornithologie haben fressende Gorillas im Kongo belauscht

Ornithologie: Zeitbomben im Nest

Der Kuckuck liefert sich mit seinen Opfern einen Wettlauf des Schreckens – voller Täuschung und Spionage. Birdwatcher haben sein abgefeimtes Spiel nestnah verfolgt.

Verhaltensforschung/ Ornithologie: Flugs angepaßte Piepmätze

Instinkte sind einem Tier gewachsen wie die Nase im Gesicht – über Äonen hinweg unveränderlich, bis eine Mutation eintritt. Dieser Glaubenssatz vieler Genetiker ist ins Fabelreich der Irrlehren zu verweisen, und zwar seit Professor Peter Berthold, Zoologe an der Max-Planck-Vogelwarte in Radolfzell, im September auf der internationalen Ornithologentagung in Klagenfurt neue Forschungsergebnisse vorlegte.

„Große Ertragskraft“

Für Vögel nimmt sich der Kanzler Helmut Schmidt gern Zeit, für Minister muß er sie sich nehmen – jedenfalls lief kürzlich seine Leidenschaft für Ornithologie der politischen Passion glatt den Rang ab.

Ornithologie: Sterben aus Liebeskummer

Als Balthasar ein Jahr alt und schon ein stattliches Männchen war, hatte er noch nie zuvor ein lebendiges Wesen erblickt, weder einen Artgenossen, noch einen Menschen.

Ornithologie: Geier polstern ihr Nest mit Wolle

In den Unterlagen zweier verstorbener Hobby-Ornithologen versteckte sich eine interessante Beobachtung: Bulgarische Schmutzgeier weben Schafswolle in ihre Nester ein.

Ornithologie: Vögel verschmähen Bio-Kost

20 Millionen Euro geben die Deutschen jährlich aus, um Vögel zu füttern. Doch eine Studie beweist, dass teure Bio-Körner den Geschmack der Vogelwelt nicht treffen.

Ornithologie: Unscheinbarer Winzling

Die Entdeckung neuer Wirbeltierarten gilt als große Rarität. Aber erst kürzlich wurde, erstmals nach 28 Jahren, wieder eine neue Walart beschrieben (ZEIT Nr. 201991).

Ornithologie: Der Gesang der Amsel hat feste Regeln

Der Amselgesang überragt wegen seiner großen individuellen Variationsbreite und des bei einzelnen Vögeln erstaunlich umfangreichen Repertoire alle übrigen Gesänge einheimischer Vogelarten.

Der Autor antwortet den Professoren

Zu Dofivat: 1. Ob Tönnies von Enten- oder Hühnerwissenschaft, von Zoologie oder Ornithologie sprach, ist doch gleichgültig: entscheidend ist, daß er die Selbständigkeit der Zeitungswissenschaft in Frage stellte.