: Paul Kagame

© Jacques Nkinzingabo/AFP/Getty Images

Ruanda: Gebraucht ist verboten

Um die Textilproduktion zu stärken, verbietet Ruanda die Einfuhr von gebrauchter Kleidung. Das Land will so den Folgen der Globalisierung entkommen.

Ruanda: Ohne Frauen läuft hier nichts

Emanzipation auf Afrikanisch: Ausgerechnet im autoritär regierten Ruanda gibt es mehr Gleichberechtigung als irgendwo sonst auf dem Kontinent.

Senegal: Start-up für den Kontinent

Schulen bauen oder Universitäten gründen? Malaria heilen oder Schwarze Löcher erkunden? Im Senegal diskutiert Afrika erstmals über die Wissenschaftsförderung

Afrika: Wollt ihr ewig regieren?

Vier Wahlen in Afrika im letzten Jahr geben Anlass zu Optimismus. Der Kampf gegen die ewigen Präsidenten auf dem Kontinent ist ein Zeichen für demokratischen Fortschritt.

Afrika: Jenseits von Ursula

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen möchte sich mehr in Afrika engagieren. Dabei sollte sie genau überlegen, wie abhängig sie sich von Frankreich machen will.

Ruanda: Mit dem Mörder Tür an Tür

1994 ermordeten Stammesangehörige der Hutu 800.000 Tutsi. Die Opfer erhielten Gedenkstätten. Doch die Versöhnung braucht Zeit.

Der gute Schmied von Neustrelitz

Mit Amboss, Hämmern, Zangen und einem Ringrichthorn wollte Hans-Joachim Schwarz in Ruanda Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Unbedingt. Aber er stolperte über seinen eigenen Idealismus und verzweifelte an den Umständen. Ein Lehrstück

© REUTERS/Patrick de Noirmont

Ruanda: UN beschuldigen Tutsi des Völkermords

1994 wurden hunderttausende Tutsi von Hutu ermordet. Diesen Genozid ließen die Tutsi laut UN nicht ungesühnt. Die Racheaktion hat die Dimension eines Völkermords.

© Michele Sibiloni/AFP/Getty Images

Afrika: Schneller wachsen ohne Demokratie

Mit ihren wirtschaftlichen Erfolgen stellen Ostafrikas autoritäre Herrscher das Entwicklungsmodell des Westens infrage. Soll Afrika gar von China lernen? Von P.-C. Frank

Goma: Kongos Armee zerstört sich selbst

Das kongolesische Militär integriert ehemalige Rebellen, damit sie aufhören zu kämpfen. Genau das könnte die Ursache für den Angriff auf Goma sein, analysiert A. Böhm.

© ANDREAS SOLARO/AFP/Getty Images

Internet Ruanda: Modernisierung mit Gewalt

Aus der Serie "Internet woanders": Ruanda will mithilfe des Netzes seine Armut überwinden, ein Tigerstaat werden. Aber der ehrgeizige Plan kennt nicht nur Gewinner.

Horst Köhler: "Ich dachte, ich könnte helfen"

Warum wollte Horst Köhler nicht mehr Bundespräsident sein? Im ZEIT-Interview äußert er sich zu seinen Motiven - und zur Frage, ob ein Präsident einfach zurücktreten darf.

© Andreas Solaro/AFP/Getty Images

Kriegsverbrechen: Der Milizenchef aus Mannheim

Ignace Murwanashyaka hat von Deutschland aus eine brutale Rebellentruppe im Kongo befehligt. In Stuttgart wird ihm jetzt der Prozess gemacht. Von A. Böhm und C. Denso