: Paul Kagame

Ruanda: Der eiserne Griff des Paul Kagame

Ruanda wählt. Gewinnen wird der amtierende Präsident, dafür hat er gesorgt. Reise durch ein Land, in dem die Demokratie im Schatten des Völkermords steht. Von M. Fagotto

Senegal: Start-up für den Kontinent

Schulen bauen oder Universitäten gründen? Malaria heilen oder Schwarze Löcher erkunden? Im Senegal diskutiert Afrika erstmals über die Wissenschaftsförderung

Afrika: Wollt ihr ewig regieren?

Vier Wahlen in Afrika im letzten Jahr geben Anlass zu Optimismus. Der Kampf gegen die ewigen Präsidenten auf dem Kontinent ist ein Zeichen für demokratischen Fortschritt.

Afrika: Jenseits von Ursula

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen möchte sich mehr in Afrika engagieren. Dabei sollte sie genau überlegen, wie abhängig sie sich von Frankreich machen will.

Der gute Schmied von Neustrelitz

Mit Amboss, Hämmern, Zangen und einem Ringrichthorn wollte Hans-Joachim Schwarz in Ruanda Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Unbedingt. Aber er stolperte über seinen eigenen Idealismus und verzweifelte an den Umständen. Ein Lehrstück

Internet Ruanda: Modernisierung mit Gewalt

Aus der Serie "Internet woanders": Ruanda will mithilfe des Netzes seine Armut überwinden, ein Tigerstaat werden. Aber der ehrgeizige Plan kennt nicht nur Gewinner.

Ruanda: Kagames Ruf als Retter ist dahin

Ein UN-Bericht über Kriegsverbrechen in Ruanda erschüttert das politische Gefüge Zentralafrikas. Die ruandische Armee steht unter Verdacht, Völkermord begangen zu haben.