: Paul McCartney

© Gustavo Caballero/Getty Images

Paul McCartney: In beigen Socken

Paul McCartney versteht es immer noch, die Charts zu stürmen. Seine Selbstvermarktungsstrategie zum neuen Album "Egypt Station" funktioniert ohne falschen Jugendwahn.

Indien: Frau Rieger, die Beatles und ich

Seine Englischlehrerin quälte ihn mit Beatles-Interpretationen, seine Mutter tanzte peinlich zu ihren Songs. Jetzt pilgert unser Autor zum Beatles-Aschram in Indien.

Achim Reichel: "Junge! Rede Hochdeutsch!"

St. Pauli war seine Kinderstube, später übernahm er den legendären Star-Club. Ein Gespräch mit dem Musiker Achim Reichel über die Geheimnisse der Hamburger Musikclubs.

© Dado Ruvic/Reuters

Vermisste Personen: Wer sind all die Toten?

Gestern in Srebrenica, heute im Irak, morgen in Syrien: Ein Team von Forensikern sucht weltweit Überreste von Vermissten – und gibt den Skeletten ihre Identität zurück.

Moondog: Ein Prophet des Pop

Der Musiker, Komponist und skurrile Außenseiter Moondog wäre jetzt 100 Jahre alt geworden. Warum klingt er so gegenwärtig?

Atoms For Peace: Apocalypse wow!

Der Radiohead-Sänger Thom Yorke hat mit Musikern von REM und den Chili Peppers die Band Atoms For Peace gegründet. Ein Supergroup-Album oder der Sound zum Weltuntergang?

© Charlotte Parnack für DIE ZEIT

Blindheit: Hinters Licht geführt

Azad Abramov ist einer von Millionen Touristen in Hamburg. Und doch nimmt er die Stadt einzigartig wahr: Er kann nichts sehen – und öffnet dadurch anderen die Augen.

© Fox Photos/Getty Images

Freundschaft: Freunde, macht Schluss!

Gescheiterte Ehen beenden wir. Warum kriegen wir das mit Freundschaften nicht hin? Unser Autor plädiert für den klaren Bruch.

© Andreas Rentz / Getty

Dschungelcamp: Die Nicole ist einfach toll

Denn sie hat schon Maden gegessen und hat demzufolge keine Angst vor dem Dschungelcamp. Aber dort, das kann man prophezeihen, erwartet Nicole Kidman viel Schlimmeres.

© dpa

Beatles : Ein Vertrag für "Schallaufnahmen"

Der erste von den Beatles unterschriebene Plattenvertrag ist in New York versteigert worden. Er stammte aus Hamburg – mit dem legendären Orchesterchef Bert Kaempfert.

© Paul Bergen/Getty Images

Rock meets Classic: Im Überschall nach nirgendwo

Schon bald wird der Dirigent Friedemann Riehle auch die Staatsoper mit seinem symphonischen Rockspektakel erobern. Was bedeutet das Projekt für Musikfreunde?

Pete Townshend: "Fuck off, weiter geht’s"

Seine Rockoper "Quadrophenia", 1973 mit The Who aufgenommen, interpretiert Pete Townshend nun neu als klassische Musik. Hat er etwa genug Gitarren zertrümmert?