: Pazifik

© ZEIT ONLINE

USA und China: Auf dem Kriegspfad

Die USA haben China den Kalten Krieg erklärt. Wenn zwei Mächte um globalen Einfluss kämpfen, muss das nicht militärisch enden. Historisch war es aber oft so.

© Andrew Seaman/Unsplash

"Schattenfroh": Gottes Erziehungshölle

Michael Lentz hat ein vollkommen verrücktes, aus dem Ruder laufendes Vaterbuch geschrieben: "Schattenfroh". Es ist Familienrequiem und Schlachtengemälde zugleich.

© Yasuyoshi Chiba/AFP/Getty Images

Ozeane: Wo das Meer noch wild sein soll

Wie viel von den Weltmeeren ist überhaupt noch unberührt? Ein Forscherteam sagt: nur noch 13,2 Prozent. An ihrer Methodik gibt es Zweifel, doch die Debatte ist wichtig.

© plainpicture/Blend Images/Donald Iain Smith

Instagram: Hey, wie geht’s dir??? Sag schnell!!!

Auf Instagram kann man nicht mal mehr in Ruhe anderen beim Leben zuschauen: Jetzt sieht man, wer online ist. Wieso lassen die einen nicht unsozial sein und stumm glotzen?

Atomkrieg: Ein globales Wettrüsten hat begonnen

Mit dem Ende des Kalten Krieges schwand auch die Angst vor einem Atomkrieg. Jetzt ist sie zurückgekehrt. Das Schlimme daran: Sie ist berechtigt.

© Richard Whitcombe

Bedrohte Riffe: Plastik macht Korallen krank

11,1 Milliarden Plastikteile stecken in den Riffen des asiatischen Pazifiks. Das sieht nicht nur unschön aus – für die ohnehin bedrohten Korallen ist es eine Gefahr.

Reiseziele 2018: Fahr! Da! Hin!

Auf Kiribati nach Venusmuscheln tauchen, mit dem Fahrrad die Donau entlangfahren und im Winter Backfisch essen auf Hiddensee: ZEIT-Autoren empfehlen ihre Reisen für 2018

© Lauren DeCicca/Getty Images

Hilfsorganisationen: Hey Big Spender!

Zum Jahresende spenden die Menschen in Deutschland am liebsten – besonders bei Katastrophen. Hilfsorganisationen wünschen sich, dass Spender langfristiger denken.