© Ina Fassbender/Reuters

Pegida: Die Protestprofis

  • Die islam- und fremdenfeindliche Organisation Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, kurz Pegida wurde im Herbst 2014 gegründet. In Dresden veranstalten sie die ersten Demonstrationen gegen die Einwanderungs- und Asylpolitik in Deutschland und Europa.
  • Gründer und Vorsitzender ist Lutz Bachmann.
  • Auch in anderen deutschen Städten entstanden Initiativen, die sich mit der Pegida-Bewegung identifizieren wie zum Beispiel die Legida in Leipzig, Dügida in Düsseldorf und Bagida in Bayern.
© Tobias Kruse

Dresden: Stadt der Schmerzen

Brandanschläge, Pegida, Tellkamp: In keiner anderen deutschen Stadt lagen die Nerven so blank wie in Dresden. Jetzt ändert sich etwas: Die Menschen sprechen miteinander.

© Bodo Schackow/dpa

Björn Höcke: Wieder da

Lange nichts gehört von Björn Höcke: Mit zwei Auftritten in Dresden und Erfurt meldet sich der AfD-Politiker nun zurück. Mit manch überraschender Ansicht.

Marxismus: Schuldlos gehasst

© Sean Gallup/Getty Images

Das Vermächtnis von Karl Marx? Für manche nur ein überdimensionaler Torso. Trotzdem glauben viele noch an den Marxismus, weil er eine Zivilreligion geworden ist.

© Michael Heck
Die ZEIT-Redaktion entdeckt...

Pazifismus: Extremer Frieden

Die Pazifisten finden sich neuerdings am rechten und linken Rand und versammeln sich hinter einem Wort. Das hat aber – genau genommen – auch zwei Bedeutungen.

© Sebastian Kahnert/dpa
Serie: Rückkehr nach Hause

"Wossis": Ossizifiert Euch!

Die Ostdeutschen sind kein Völkchen, das sich anpassen müsste. Und die Westdeutschen sollten aufhören, sie abzuwerten – sondern ihnen auf Augenhöhe begegnen.

© Marcus Simaitis für ZEIT ONLINE
Serie: Deutschland spricht

Germany Talks: 'You Are Rejecting an Entire Religion'

How do you speak with a stranger about refugees, same-sex marriage, Islam and Russia? Six-hundred pairs took on this experiment for ZEIT ONLINE. We accompanied five.

© T. Schulze/dpa; K.Socher/ddp; E. Elsner/dpa; C. Hardt/Future Image/action press; S. Schleyer/ullstein bild

"Erklärung 2018": Ein neuer Salon in Berlin

Die "Erklärung 2018" warnt vor illegaler Masseneinwanderung. Unterzeichnet haben Intellektuelle wie Uwe Tellkamp, Matthias Matussek und Vera Lengsfeld. Was haben sie vor?

© Nikita Teryoshin

Henry Maske: Unser Henry

In der Erinnerung vieler Ostdeutscher gab es keinen größeren Sportler als den Boxer Henry Maske. War ihm seine Vorbildrolle bewusst? Wie denkt er heute über seine Heimat?

Myanmar: Dieser Mann ist ein Hetzer

© Jonas Gratzer/LightRocket/Getty Images

Der buddhistische Abt Ashin Wirathu gilt als Drahtzieher der Pogrome gegen die Rohingya in Myanmar. Nun äußert er sich zu den Vorwürfen – und grüßt Pegida in Deutschland.