: Peso

© Juan Mabromata/​AFP/​Getty Images

Argentinien: Präsident ohne Macht

Die Schlangen vor den Banken sind verschwunden, der Peso hat sich stabilisiert – doch die Lage in Argentinien bleibt schwierig. Mauricio Macri ist Präsident auf Abruf.

© Victor R. Caivano/​AP

Finanzen: Argentinien gibt Währung wieder frei

Die neue konservative Regierung hat die Devisenkontrolle aufgehoben. Allerdings wird das Leben für die Argentinier teurer. Der nationale Peso verliert deutlich an Wert.

© Ueslei Marcelino /​ Reuters

Argentinien: Das giftige Erbe der Kirchners

Cristina Kirchner trotzte den Finanzmärkten – und führte Argentinien so aus der Krise. Doch langsam geht dem Land das Geld aus. Für ihren Nachfolger wird es schwer.

slums: Die Fledermausmenschen von Manila

Familie Sitoy lebt in einer hängenden Hütte unter einer Brücke in der philippinischen Hauptstadt – so wie Tausende andere Menschen. Armut, Feuchtigkeit und Krankheit können ihr nicht den Überlebenswillen nehmen. Aber jetzt kommen die Bulldozer, um die Verschläge zu räumen

Fidels Geldwäsche

Kuba verbietet den US-Dollar und führt eine neue Zweitwährung ein. Das Volk steht vor einem Rätsel: Was soll das?

migration: Das globalisierte Dienstmädchen

Die Migration wird weiblich: Gebildete Frauen aus armen Ländern verdingen sich als Haushaltshilfen in reichen Industriestaaten. So wie Lydia Flores. Sie arbeitet illegal in Frankfurt am Main, damit ihre Kinder in den Philippinen ein besseres Leben führen können

Hungern im Schlaraffenland

Gemüse, Brot und Speiseöl: Die Preise explodieren, und schon jeder zweite Argentinier lebt unterhalb der Armutsgrenze

Absturz in ein neues Leben

Wie eine Familie aus Argentiniens Mittelstand versucht, der Inflation zu entfliehen und in Spanien Fuß zu fassen

Macho gesucht

Argentinien verschleißt seine Reformer - der letzte Wirtschaftsminister blieb nur zwei Wochen. Das Land steht am Abgrund

Puros für ein paar Pesos

Auf der Kanareninsel La Palma werden Zigarren noch von Hand hergestellt /