: Peter Gauweiler

© Hans-Rudolf Schulz/imago

CSU: "Seehofer war nie ein Teamspieler"

Der frühere CSU-Vorsitzende Erwin Huber kritisiert den "Zickzackkurs" seines Nachfolgers Horst Seehofer. Markus Söder attestiert er ein Imageproblem.

CSU im Osten: Sie haben es schon mal probiert

Kurz nach dem Mauerfall gründete Peter-Michael Diestel die CSU für den Osten: die DSU. Es lief gut, die DSU kam bis in die Regierung. Dann rutschte sie nach rechts weg.

Elbphilharmonie: Große Töne

Die Elbphilharmonie ist eröffnet, trotzdem wird weiter gewerkelt. Diesmal an der Bedeutung. Wofür steht das Haus denn nun?

Peter Gauweiler: Einer ohne alle

Vor einem Jahr warf Peter Gauweiler sein Mandat als Abgeordneter der CSU hin und zog sich aus der Politik zurück. Hält er das aus?

© Uli Deck/AFP/Getty Images

Andreas Voßkuhle: Der andere Präsident

Kritiker des Bundesverfassungsgerichts nennen Deutschland die "Karlsruher Republik". Sein Präsident Andreas Voßkuhle erträgt das. Er hat das Wort. Oft auch politisch.

© Michael Kappeler/dpa

Peter Gauweiler: Ein Herz für Querköpfe

Der Rückzug von Gauweiler ist bedauerlich, denn eine lebendige Demokratie braucht Politiker wie ihn. Doch ganz ohne Unterordnung funktionieren Parteien auch nicht.

Streitgespräch: Deutschstunde

Die Wehrmachtsausstellung und ihre historische Bedeutung – eine Streitgespräch mit Helmut Schmidt, Ausstellungsmacher Hannes Heer und dem Historiker Habbo Knoch.

Parteienlandschaft: Wir müssen reden

Ist die Union zu links? Schweigen Politiker Themen tot? Ist die AfD noch bürgerlich? Ein Streitgespräch zwischen Peter Gauweiler (CSU) und Alexander Gauland (AfD).

© REUTERS/Lucas Jackson

Verteidigungspolitik: Erst den Sicherheitsrat entmachten

Wenn die UN-Vollversammlung einen Militäreinsatz beschlösse, könnte sich der Linken-Politiker Neu ein Ja seiner Partei vorstellen. Unter den jetzigen Bedingungen nicht.