: Pharmaindustrie

© Christine Roesch für DIE ZEIT

Pharmaindustrie: Die gedopte Stadt

Ohne seine Pharmaindustrie wäre Basel ein Provinznest. Novartis, Roche & Co. vergolden die Stadt – und machen ihre Bewohner gefügig. Allen voran die Linken

Steuerreform: Eine gewagte Wette

Die Schweiz muss ihre Unternehmenssteuern reformieren. Und geht dabei ein zünftiges Risiko ein. Zieht das Volk mit?

© Stephane Mahe/Reuters

Gelbwesten: "Merkt Macron gar nichts mehr?"

Wer sind die Frauen und Männer, die in gelben Warnwesten ihrer Wut gegen die Politik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron Luft machen? Vier von ihnen erzählen.

© Fabrice Coffrini/Getty Images

Interpol: Wenn die Weltpolizei mit der Fifa dealt

Interpol gilt als integre Polizeibehörde, genießt einen guten Ruf. Warum lassen sich die Polizisten von der Fifa und dem IOC bezahlen?

© Joe Amon/The Denver Post/Getty Images

Krankenhäuser in den USA: Luxusgut Morphium

In den USA sind viele Medikamente teuer, Engpässe gefährden die Versorgung. Einige der größten Krankenhausbetreiber wollen das ändern – und selbst zu Herstellern werden.

© Brian Snyder/Reuters

Opioide: Die USA betäuben sich zu Tode

Amerikas weiße Mittelschicht ist süchtig nach Schmerztabletten. Donald Trump beschuldigt mexikanische Dealer. Doch die Pharmaindustrie hat die Menschen abhängig gemacht.

© kinkate/Pexels

Thrombose: Pfropf im Bein – und jetzt?

Viele Menschen nehmen Tabletten gegen Thrombosen. Der Klassiker: Marcumar. Doch inzwischen gibt es neue Mittel. Welches ist das richtige? Ein unfreiwilliger Selbstversuch

Methadon: Heroinersatz gegen Krebs

Methadon wird gehypt. Bisher taugt es als Heroinersatz und Schmerzmittel. Nun erhoffen sich Krebspatienten davon Heilung. Ärzte fürchten tödliche Komplikationen.