: Philipp Otto Runge

Kunsthalle Hamburg: Auf in die Moderne

Die Hamburger Kunsthalle galt lange als Problemfall, es fehlt an Geld und guten Ideen. Jetzt kommt ein neuer Direktor aus London – und mit ihm eine historische Chance.

© Kunsthalle Hamburg/wikimedia

Alfred Lichtwark: Hamburgs Kämpfer für die Kunst

Vor 100 Jahren starb Alfred Lichtwark, der erste Direktor der Hamburger Kunsthalle. Bis heute zehrt die Kunstszene der Hansestadt vom Erbe des unbequemen Visionärs.

Pädophilie-Debatte: Kinderrechte, lieb und teuer

Die Pädophilie-Debatte betrifft alle Parteien und Milieus. Erst wenn wir sie jenseits ideologischer Fraktionen verhandeln, steht das Kindeswohl endlich im Mittelpunkt.

© Klassik Stiftung Weimar, Bestand Museen

Schlossmuseum Weimar: Museumsdirektor Goethe

Goethe hatte viele Talente, als Kurator hätte er sich aber besser nicht versucht. Das zeigt ein Rundgang durch das Schlossmuseum in Weinmar.

© Abb.: aus Tomi Ungerers Märchenbuch 2001, Diogenes Verlag AG, Zürich

Grimmsche Märchen: Wie Wilhelm Grimm das Märchen erfand

Aus glanzloser Prosa schuf er Geschichten voller Poesie. Die Vorlagen seiner "Kinder- und Hausmärchen" stammen aus Frankreich, aus der Antike, aus Persien und aus Indien.

© Leopold Karl Walter Graf von Kalckreuth; Wikipedia

Künstlerkreis: Hamburg im Farbenrausch

Zwischen Liebermann und Nolde: Wie Alfred Lichtwark und seine "Jungen Hamburger" die Stadt um 1900 zur Avantgarde bekehrten.

Kunst: Mehr Romantik wagen

Schöne Bilder aus dem 19. Jahrhundert erzielen Höchstpreise. Weil die Gegenwart so hässlich ist?

kunst: Blaue Blume, wo nur blühst du?

Die Frankfurter Kunsthalle Schirn beschwört mit "Wunschwelten" die neue Sehnsucht nach alter Romantik. Ein skeptischer Ausflug in die magischen Landschaften der Gegenwartskunst

Zerstörter Reichtum

Das Schicksal Hamburger Künstler im Nationalsozialismus

U N T E R S U C H U N G : Zerstörter Reichtum

In einer zweibändigen Publikation geht Maike Bruhns in einer ungeheuren Rechercheleistung und mit Gründlichkeit dem Schicksal Hamburger Künstler im "Dritten Reich" nach

Das Muster schlägt zurück

Die Ausstellung "Ornament und Abstraktion" widerspricht der traditionellen Kunstgeschichte

Kunst und Karriere

Wie der Zwang zum Ausstellen Künstler in Konflikte treibt

Künste, Kater, Kapriolen

Das Märchen sei Kanon der Poesie, sagte Novalis. Diesem Schlüsselsatz romantischer Kunstauffassung huldigt auch das jüngste Bilderbuch von Maurice Sendak.