© Franck Fife / AFP / Getty Images

Polen: Auf dem Weg zum autoritären Staat?

Fernseh-Vorschau: Romeo und Julia, deutsch-polnisch

Nur ein polnischer Drehbuchautor und Regisseur durfte dies wagen: die traurigvergebliche Liebesgeschichte zwischen einem deutschen Offizier und einer adeligen polnischen Gutsbesitzerin während des Zweiten Weltkriegs zu erzählen.

Alles ist ein Balance-Akt

Das zweite deutsch polnische Forum fand dieshial unter polnischer Ägide statt, und zwar in Allensteiiv das einst 40000 Einwohner hatte -, heute Olcztyn heißt und, 140 000 Bewohner zählt;.

Zauber der Basare

Ist das Schloß denn schon wiederaufgebaut?“ so lautet stereotyp die erste Frage aller Warschau-Kenner. Ja, es steht wieder auf seinem alten Platz, am Eingang zur Altstadt.

Ein Kampf um Hirne und Hormone

Als der amerikanische Nobelpreisträger James Watson 1968 in seinem Buch „Die Doppel-Helix“ die Entdeckung der molekularen Struktur der Erbsubstanz DNS schilderte, richtete er damit zum erstenmal die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Tatsache, daß Wissenschaft eine menschliche – und manchmal konkurrenzbeladene – Tätigkeit ist.

Tränen aus Polen

ARD, Mittwoch, 8. März, 20.15 bis 21........................................................................................

DOKUMENTE DER ZEIT: „Die den Haß säen“

„Die revanchistische Kampagne in der Bundesrepublik Deutschland erfährt letztens bekanntlich eine eigentümliche Eskalation. Seit langem schon versucht sie, die geschlossenen und geltenden Verträge von innen auszuhöhlen, ihre moralischpolitische und völkerrechtliche Bedeutung herabzusetzen.

Polen: Gierek unter Druck

Edward Gierek reist in den nächsten Tagen nach Moskau; eine Stockholmer Journalistin darf wegen unfreundlicher Berichte nicht einreisen; Stefan Kisielewski, ein betagter katholischer Schriftsteller und offenherziger Regimegegner, darf wegen seiner losen Feder nicht ausreisen; immer noch sind nach amtlichen Angaben 78 Verurteilte in Haft, die an den Juni-Streiks beteiligt waren; gefälschte Erklärungen des Intellektuellen-Komitees zur Unterstützung der Arbeiter sind in Umlauf – Meldungen aus Polen von zwei Tagen.

Probleme für Gierek

Die Wirtschaftskrise in Polen hat die Kommunisten in die Defensive gebracht: Seit den Unruhen im Sommer solidarisieren sich Arbeiter und Intellektuelle.

Bauer oder Edelmann

Nach dreißig Jahren Sozialismus feiert in Polen der Adel seine Wiedergeburt. Unter Polens Intelligenz ist es schick, ein Familienwappen aufzutreiben.

NS-Prozesse: Noch kein Ende in Ludwigsburg

In diesen Tagen wird eine Institution fünfzehn Jahre alt, von der gewiß viele glauben, sie habe sich inzwischen selbst überlebt: Die Zentrale Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen in Ludwigsburg.

Drei Jahre nach Gomulka

Polens Wirtschaft hat sich unter Giereks Führung sehr rasch ent- wickelt – aber wird es möglich sein, nach dem Lebensstandard auch die Arbeitsproduktivität und den Export zu erhöhen?

Brief aus Polen: Bildung fürs 21. Jahrhundert

„Polityka“, Mieczyslaw F. Rakowski, schildert hier die neuartigen Ansätze eines staatlichen Expertenkomitees über eine Bildungsreform für Polen.

"Es war Dantes Inferno"

Im August des Jahres 1942 fuhr Franz Stangl nach" Treblinka.

Marion Gräfin Dönhoff: Geduld und Plackerei

Als im Jahr 1957 Milovan Djilas’ Buch „Die neue Klasse“ erschien, veränderten die Betrachtungen dieses jugoslawischen Kommunisten in entscheidender Weise das Bild, das sich die westliche Welt von der sowjetischen Gesellschaft gemacht hatte.

Ostern in Israel: Lämmer ohne Fehl

Zwei Tage vor Passah. Israel ist in Bewegung geraten. Weiße Daunen wehen durch die Bazare. Hühner. Hühner. Hühner. Weiße Wolken in Drahtkäfigen.

Frist für Gierek

Die unheilvolle Geschichte des polnischen Dezemberaufstandes schien sich zu wiederholen, als letzte Woche in Danzig und Stettin von neuem Arbeiter, Eisenbahner und Verkehrsbedienstete streikten, als wiederum verbitterte Proletarier sich in den Werften verbarrikadierten, rote Fahnen hißten und politische Ultimaten stellten.

Es ging nicht nur um Fleischpreise

Am 28. Dezember 1970 veröffentlichte die Danziger Parteizeitung Glos Wybrzeza (Stimme der Küste) einen Dokumentarbericht über den Arbeiteraufstand in den polnischen Ostseestädten Danzig, Gdingen und Elbing.

Nach den Unruhen Machtwechsel in Polen

Eine Woche nach der Verkündung empfindlicher Preiserhöhungen im Rahmen des neuen Fünfjahresplanes, die zu blutigen Unruhen vor allem an der polnischen Ostseeküste geführt hatten, ist es in Polen am Sonntag zu einem Führungswechsel gekommen.

„Alles Lug und Trug“

Helmuth Groscurth: „Tagebücher eines Abwehroffiziers 1938–1940“; mit weiteren Dokumenten zur Militäropposition gegen Hitler, hrsg.