: Portugal

© Pedro Guimaraes fu\u0308r DIE ZEIT

Lissabon: Leiden wie ein Bastard

Barkeeper weisen den Weg durch die Nacht: Im Rausch sucht unser Autor die portugiesische Wehmut. Fast hat er sie – da kommt ihm ein Beinahe-Millionär in die Quere.

© Papa Sakho

Junge Menschen: Wir sind Helden

Acht junge Menschen, die sich in diesem Jahr mit den Umständen nicht abgefunden haben

© Mariana Lopes

Azoren: Hinter die Palme geführt

Das Azul Singular auf den Azoren versteckt seine Hütten zwischen Palmen und Bananenbäumen. Das grüne Dickicht reicht fast bis ins Hotelzimmer.

© Attila Kisbenedek/AFP/Getty Images

Ungarn: Bestätigung für Viktor Orbán

BMW, Daimler, Continental, Bosch, Siemens: Trotz aller politischen Querelen investiert die deutsche Industrie kräftig in Ungarn. Damit stärkt sie die dortige Regierung.

© Martin Bernetti/AFP/Getty Images

Lithium: Das weiße Gold von Portugal

Der Rohstoff für Lithium-Ionen-Batterien wurde bisher vor allem in Südamerika und Australien gesucht. Nun sehen internationale Investoren eine neue Hoffnung: Portugal.

© Nick Hannes/laif

Umverteilung: Europas Irrtum

Viele EU-Reformer wollen jetzt mehr umverteilen. Doch nur allein von der Gleichheit in Europa zu träumen ist gefährlich – und vor allem trügerisch.

© Tino Sailer

Portugal: Wolfs Revier

Im Norden Portugals liegen die Gebirgszüge von Peneda und Gerês. Dichte Wälder, kleine Dörfer und verwunschene Bergseen prägen diese Region. Und ein iberisches Raubtier.

© Matthias Schrader

Fußball-WM: Einfach schnell geradeaus

Die Qualität bei der Fußball-WM in Russland lässt zu wünschen übrig. Es könnte reichen, wenige Schwächen zu zeigen, um den Titel zu gewinnen.

Fußball-WM: Der Geheimfavorit kommt weiter

Kroatien kassiert im Spiel gegen Dänemark das schnellste Tor dieser WM, schafft es aber trotzdem ins Viertelfinale. Das liegt in erster Linie an Torwart Danijel Subašić.

© Richard Heathcote/Getty Images

Uruguay – Portugal: Kleines Volk, großes Spiel

Heißt es uruguayisch oder uruguayanisch? Unser WM-Pate hat seine Eltern zu Besuch. Gemeinsam werfen sie vor dem Fernseher Cristiano Ronaldo und Portugal aus dem Turnier.

© Matilde Viegas für DIE ZEIT

Portugal: Wer braucht schon Küste?

Die N2 ist die längste Straße Portugals. Wer ihre Kurven nicht scheut, gerät ins Landesinnere. Ein Roadtrip zu dem Duft von Mutterliebe und Männern mit Rotweinlächeln