: Proton

© PSI/F. Reiser

Physik: Baustein mit Schwindsucht

Die Neuvermessung des Protons sorgte für eine handfeste Überraschung: Sein Radius ist kleiner als angenommen. Die Messungen erschüttern fundamentale Elemente der Physik.

Teilchenphysik: Ist Gott Mathematiker?

Die größte Maschine der Welt wurde auch bloß von Menschen gebaut. Doch dieser Teilchenbeschleuniger ist abgründiges Teufelswerk und schöpferische Wundertat.

© FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images

Physik: Licht am Ende des Magnettunnels

Jubel in Genf: Die größte Maschine aller Zeiten hat ihren ersten Strahl aus Atomkernen erfolgreich auf die Reise geschickt. Die ganz große Show aber steht noch bevor.

© Majid Saeedi/Getty Images

Atomstreit: Wie baut man eine Atombombe?

Iran will sein Uran jetzt so weit anreichern, dass es zum Bau primitiver Atombomben geeignet wäre. Gero von Randow erklärt die Wege vom Rohstoff zur Waffe.

Mit Amadeus fing alles an

Die Erlanger Physikerin Gisela Anton will Protonen in der medizinischen Therapie einsetzen

Physik: Teurer Durchbruch zum Elementaren

Wissenschaftliche Wettläufe sind häufig ein teurer Spaß. So melden die Fachblätter fast jeden Monat eine weitere Steigerung des Kostenvoranschlags für den amerikanischen Superconducting Supercollider SSC.

Lexikon der Strahlenmedizin

In der Strahlenmedizin und der Radioökologie werden für Laien eine verwirrende Fülle von Fachbegriffen verwendet............

Physik der Elementarteilchen: Die faszinierende Welt der Quarks

Zwei Probleme waren es insbesondere, die man lösen wollte, als die Physiker nach Ende des Zweiten Weltkriegs darangingen, mit Hilfe von kostspieligen Beschleunigeranlagen die Struktur der Materie bei kleinsten Distanzen zu untersuchen.

Physik: Ein Drittel Quark macht die Theorien weich

Auf der Suche nach den kleinsten Bausteinen der Materie stellten Physiker die Hypothese auf, daß auch die Bestandteile der Atomkerne – die Neutronen und Protonen – aus wiederum kleineren Teilen bestehen: den inzwischen berühmten Quarks.

Energiegewinnung: Der heiße Weg zur Kernfusion

Die Sonne macht es uns zu schön und zu beständig vor, als daß die Menschheit nicht versucht sein könnte, es ihr auf der Erde nachzumachen: Energie zu erzeugen, indem man Atomkerne – vor allem von Wasserstoff (Protonen) – miteinander verschmilzt, Drei Viertel der Sonne bestehen aus dem gasartigen Gemisch von Elektronen und Protonen, das Wasserstoffplasma genannt wird.

Physik: Zerfällt die Welt?

Unruhe in den USA. Aufregung und Nervenkitzel bei jeder besseren Party......................................................

Physik: Auch Protonen müssen sterben

Protonen, die Bausteine der Atomkerne, haben Physiker bislang immer für unsterblich gehalten, also für Teilchen mit unendlich langer Lebensdauer.