: Psychiatrie

Brandanschlag : Ein fataler Irrtum

Elf Jahre Haft in der Psychiatrie: So lautet das Urteil für einen 29-Jährigen, der einen Behördenmitarbeiter ermordet und einen zweiten verletzt hatte.

© Jewgeni Roppel für DIE ZEIT

Psychiatrie: Wenn es im Kopf spukt

In keinem anderen Bundesland steigt die Zahl der Zwangseinweisungen in Psychiatrien so stark an wie in Hamburg. Dabei sind die Kliniken jetzt schon überfüllt.

© Jewgeni Roppel für DIE ZEIT

Psychotherapie: Vertrautes Sofa statt Klinikbett

Oft hilft es, wenn der Psychiater zum Patienten kommt. Die Wohnzimmertherapie macht es möglich. Doch für die neue Behandlungsform braucht es mehr Personal und mehr Geld.

Straftäter: "Mörder wollen das letzte Wort haben"

1.000 Straftäter in 30 Jahren: Der Psychiater Hans-Ludwig Kröber hat beurteilt, welche Mörder wohl zu Rückfalltätern werden. Er sagt: "Das Töten ist vor allem männlich."

Kenia: Psychisch krank, allein und vergessen

In Kenia teilen sich 500.000 Menschen einen Psychiater, weltweit noch mehr. Psychisch Kranke werden eingesperrt statt behandelt. Doch es gibt Wege aus der Krise.

Brand-Attacke: Drama am Vormittag

Der Zuführdienst der Stadt bringt Menschen in die Psychiatrie – freundlich und ohne Polizei. Das ging immer gut. Bis zum Montag

Psychiatriepatienten: Unter Zwang

Psychiatriepatienten am Bett festzubinden hat das Bundesverfassungsgericht gerade erschwert. Was kann man tun, damit es gar nicht erst so weit kommt?

Nächste Seite