: Psychotherapie

© Donald Iain Smith/Blend Images/plainpicture

Virtual Reality: So lässt sich Angst weggucken

VR-Brillen können bei der Behandlung von Angstzuständen helfen, das ist gut erforscht. Nun kommt die Technologie langsam in der therapeutischen Praxis an.

© Lea Dohle
Serie: Ist das normal

Sexsucht: Sex kann abhängig machen

Über sie wird gewitzelt und wer nimmt ihr Problem schon ernst? Menschen, die süchtig sind nach Sex. Gibt es sie überhaupt? Ja! Was das bedeutet, hören Sie im Sexpodcast.

© Lea Dohle
Serie: Ist das normal

Erektionsstörung: Er bekommt keinen hoch

Der Penis macht schlapp – auch zunehmend junge Männer kennen das. Die Gründe können Frust und mangelnde Fitness sein. Der Sexpodcast gibt Rat und Tipps zur Abhilfe.

© Hannes S. Altmann/plainpicture

Meditations-Apps: Einfach mal abschalten

Einatmen. Ausatmen. Das hat man bisher auch noch allein hinbekommen. Aber das Smartphone hat längst Apps zur Entspannung zu bieten – damit man es bloß nicht weglegt.

Drogen: Vom Club ins Labor

MDMA für Traumapatienten, Ketamin und LSD gegen Depressionen: Könnte es Partydrogen bald auch in der Apotheke geben? Wir haben nachgefragt, woran gerade geforscht wird.

© Lea Dohle
Serie: Ist das normal

Sex in der Schwangerschaft: Plötzlich nicht mehr nur zu zweit

Sex trotz Baby im Bauch? Meist kein Problem! Eine Schwangerschaft verändert den Körper und die Beziehung. Besonders auch positiv. Der Sexpodcast räumt mit Mythen auf.

© rawpixel.com/unsplash.com

Psychotherapie: Mach doch 'ne Handy-Therapie

Du willst reden? Dann mach eine Gesprächstherapie beim Bot! Depressionen, Ängste, Spielsucht – gegen alles gibt's eine App. Aber kann ein Smartphone den Arzt ersetzen?

© Scott Barbour/Getty Images

Humorforschung: Wer lacht, hat keine Angst

Je schwieriger die Zeiten, umso wertvoller ist heitere Gelassenheit. Denn Freude ist der mächtigste Antagonist der Angst. Dank Humorforschung lässt sie sich trainieren.

© Shane Rounce/unsplash.com

Depressionen: Entzündete Seele

Antibiotika gegen Depressionen? Klingt verrückt, könnte aber klappen: denn mitverantwortlich für die ernste psychische Krankheit sind offenbar Entzündungen im Körper.