: Quito

© Bernd von Jutrczenka/dpa

Frank Walter Steinmeier: Schön hier. Und jetzt?

Der Bundespräsident folgt in Südamerika der Spur Alexander von Humboldts. Zum 250. Geburtstag des großen Gelehrten wirbt er für ein neues Weltverständnis

Venezuela: "Es ist nicht leicht zu gehen"

Hunderttausende Venezolaner haben ihr Land verlassen, auf der Flucht vor Korruption, Gewalt und Hunger. Roselys Alfonso und Agustín González sind zwei von ihnen.

© KAZUHIRO NOGI/AFP/Getty Images

Stadtplanung: Unsere Zukunft entscheidet sich in der Stadt

Ende des Jahrhunderts werden 75 Prozent der Menschheit in Städten leben. Die Stadtplanung von heute bestimmt ihre Überlebenschancen – und die des gesamten Planeten.

© RODRIGO BUENDIA/AFP/Getty Images

Ecuador: Die Katastrophe nach dem Beben

Kein Strom, kein Wasser, 30 Grad: Das heftige Erdbeben hat Ecuadors Küstenstadt Pedernales verwüstet. Helfer und Angehörige suchen nach Überlebenden.

Kirche: Wir beten an

Man muss nicht gläubig sein, um Kirchen himmlisch zu finden. Im Heiligen Jahr stellen unsere Autoren ihre Favoriten vor: von Landshut bis Quito.

© Grüne

Südamerika: Da biegt man einmal falsch ab

Das Südamerika-Radrennen dauerte Monate – und wurde durch einen kleinen Fauxpas entschieden. Nun sind alle im Ziel, auch unser Autor. Doch die größte Aufgabe kommt noch.

© Hardy Grüne

Südamerika: Drei Jahreszeiten. Pro Tag.

Eis auf dem Zelt, sintflutartiger Regen, glühende Wüste: Unser Autor fährt ein Südamerika-Radrennen, 11.000 Kilometer. Gewinnen wird ein anderer – er erlebt Besseres.

© Grüne

Südamerika: Vom Äquator bis ans Ende der Welt

Eines der längsten Radrennen der Welt, 11.000 Kilometer, führt durch Südamerika. Unser Autor, 51 Jahre alt, fährt mit und berichtet hier in Etappen, wie es ihm ergeht.

© Mashpi Lodge

Ecuador: Draußen der Dschungel, drinnen Design

Stahl und Beton, mitten im Urwald: Die Mashpi Lodge ist ein kühn geschachtelter Hotelbau. Besonders spektakulär: Die riesigen Fenster mit Blick in den Dschungel.