: Rainer Langhans

© Daniel Naupold/dpa

Rainer Langhans: Kommunarde auf rechten Abwegen

Früher war Rainer Langhans die Ikone der 68er, heute gibt er rechtsextremen Magazinen Interviews. Die spannen den Alt-Revoluzzer geschickt für ihre Werbung ein.

© Matthias Ziegler

Vater-Sohn-Beziehung: Papa, bist du das?

Mit 16 sieht Kaspar Kaven einen Film, den er nie vergisst: eine Gruppe verschmuste Nackte, mittendrin sein Vater. Was, wenn der Vater wilder war, als man es je sein wird?

© Claudio Abate/Blumenbar Verlag

Die Getty-Schwestern: Die wilden Zwillinge

Sie waren die It-Girls der siebziger Jahre: die Zwillinge Gisela Getty und Jutta Winkelmann. Ein neuer Bildband beschreibt ihr unkonventionelles Leben.

Z E I T L Ä U F T E : Der Krahl

Das kurze Leben des legendären Frankfurter Studentenführers und sein langer Weg aus Ludendorffbund und Junger Union in die Revolte des Jahres '68

© Johannes Simon/Getty Images

50. Bandjubiläum: Nicht Stones. Steine!

Wie haben sich die Rolling Stones eigentlich in den vergangenen 50 Jahren in Deutschland benommen? Da müssen wir schon noch einmal Uschi Obermaier fragen.

"Dschungelcamp": Die Idee von der WG

Im "Dschungelcamp" werden nicht nur Ex-Sternchen entsorgt. Gegen die mediale Verwurstung sind auch Rainer Langhans und Mathieu Carrière nicht gefeit. Von Ursula März

Zeitgeschichte: "Evt. Butterbrot bereithalten"

ZEIT-Verleger Gerd Bucerius hat sich 1968 mit dem Springer-Verlag angelegt. Es gibt neue Erkenntnisse darüber, wie er die revoltierenden Studenten unterstützte.

Die Leichenschänder

Die 68er sind längst verschwunden. Es waren nur wenige. Doch in der konservativen Presse werden sie täglich wiederbelebt. Irgendeiner muss ja schuld sein an Deutschlands Misere

Der Krahl

Das kurze Leben des legendären Frankfurter Studentenführers und sein langer Weg aus Ludendorffbund und Junger Union in die Revolte des Jahres '68

Die Schmerzensbrecherinnen

Wer Liebeskummer hat, sitzt daheim und weint. Das soll sich ändern: Zwei Künstlerinnen veranstalten in dieser Woche in Berlin einen Kongress für Liebeskranke