: Rainer Werner Fassbinder

Günter Rohrbach: "Es gruselt mich"

"Schtonk!", "Das Boot", "Ödipussi", "Stalingrad": Als Produzent hat Günter Rohrbach deutsche Filmgeschichte geschrieben. Was weiß er über den Sexismus der Branche?

Filmindustrie: Gefährliches Gewerbe

Dustin Hoffman soll eine Praktikantin während Dreharbeiten sexuell belästigt haben. Der Regisseur des Films Volker Schlöndorff erinnert sich an die Vorfälle.

Michael Ballhaus: Im Bewegungsrausch

Seine raumgreifenden, agilen Kamerafahrten machten Filme, bei denen Michael Ballhaus hinter der Kamera gestanden hatte, unverkennbar. Nachruf auf einen Stilisten

© WDR

"Über Barbarossaplatz": Zu hart für die Couch

Der WDR konzipiert eine gewagte Serie über Psychologen, die ARD verbannt den Pilotfilm ins Spätprogramm. Wie viel Realismus kann man dem Patienten Zuschauer zumuten?

Berlinale: Risiko des Spielens

Seht auf diese Darstellerinnen! Ein Rückblick auf die großen Auf- und Abtritte der Berlinale.

© HFF München / Robert Pupeter

Filmförderung: Neue deutsche Gemütlichkeit

Seit 50 Jahren fördert der öffentlich-rechtliche Rundfunk anspruchsvolles, innovatives Kino. Doch radikale Ideen sind kaum mehr gefragt. Das darf nicht zur Regel werden.

Hofer Filmtage: Aufprall ohne Stoßdämpfer

50 Jahre Hofer Filmtage: Wim Wenders, Werner Herzog und viele andere hat das Festival groß gemacht. Aber wie geht es weiter mit dem Kinomythos?

Schauspieler: Hilmar Thate ist tot

Er war ein Star auf der Theaterbühne und im Film: Der Schauspieler Hilmar Thate ist 85-jährig gestorben. 1980 hatte er mit seiner Frau Angelica Domröse die DDR verlassen.

Götz George: Der flüsternde König

Er hatte die Statur eines Herrschers, doch seine Figuren waren Männer ohne Schutz und ohne Reich. Götz George war ein großer Schauspieler.

© Rainer Werner Fassbinder Foundation, Berlin/Courtesy Schirmer/Mosel

Rainer Werner Fassbinder: Heiliges, eiliges Genie

Rainer Werner Fassbinder schuf in nur 17 Jahren 44 Filme – ein ästhetisches Gebirge. Es hat den deutschen Film bis heute geprägt. Ein neuer Bildband würdigt sein Werk.

"Ku’damm 56": Der neueste Dreh

Eine deutsche Fernsehserie, so gut wie die amerikanischen – das wär’s. Die Drehbuchautorin Annette Hess machte sich an die Arbeit. Jetzt läuft im ZDF das Ergebnis an.

© Andreas Rentz/Getty Images

Nachruf: Christoph Schlingensief, der Unersetzliche

Er riss den Boden auf, auf dem er stand. Er verbreitete Schrecken, keine Angst. Christoph Schlingensief ging Zeit seines Lebens über alle Grenzen hinaus.

Harald Martenstein: Das beste Alibi

Kinder sind egoman, Kinder sind anstrengend, Kinder essen ungesund und achten nicht genug auf Hygiene. Dennoch sind sie super. Denn dank ihnen dürfen Väter kindisch sein.

© Deutsches Filminstitut, Frankfurt am Main/Foto: Peter Gauhe

Kunst: Inspiration Fassbinder

Zu seinem 70. Geburtstag erhält Rainer Werner Fassbinder eine Ausstellung. Sie eint Film- und Setaufnahmen sowie Werke jüngerer Künstler, die von ihm inspiriert wurden.