: Raumstation Mir

Syrien: Vom Nationalhelden zum Flüchtling

Der Syrer Mohammed Faris war als erster arabischer Raumfahrer im Weltall und ein Vertrauter von Baschar al-Assad. Heute lebt er als Flüchtling in Istanbul.

Raumfahrt: Schöner Wohnen im Weltraum

Das Innere von Raumschiffen sah nie wieder so gut aus wie in der Sowjetära. Dank Galina Balaschowa. Hier spricht sie über fliegende Tassen und den Neid der Amerikaner.

Offline

Die Süddeutsche Zeitung verliert Axel Hacke und der amerikanische Sender NBC verliert 35 Millionen Dollar für die Rechte an einem neuen Sendeformat.

R A U M F A H R T : Peterchens Marsfahrt

In der Wüste Utahs proben Weltraum-Enthusiasten die Kolonisation des Roten Planeten. Dass ein Start in weiter Ferne liegt, kann die Visionäre nicht bremsen

K I C K S U C H E: Freizeitpark Deutschland

Bizarre Parallelwelten profitieren von der Konjunkturflaute und bieten Erlebnishungrigen die Flucht aus der Wirklichkeit. Doch mehr als auf Fantasie setzt die Freizeitindustrie auf die Suche nach dem Kick

W E L T R A U M F O R S C H U N G : Das Ende der Pionierzeit

Die Raumstation "Mir" war der erste dauerhafte Vorposten im All. 112 Kosmonauten haben hier seit 1986 Hunderte von Experimenten durchgeführt. Nach 15 Jahren im All soll die russische Raumstation nun zur Erde stürzen. Was hat der Ausflug gebracht?

Raumfahrt: "Ich will zum Mond"

Der deutsche Astronaut Thomas Reiter will die Bundesrepublik zu einer Nation von Raumfahrern machen. Ein Interview

Ehrenwerter Müll

Weltraumschrott gehört auf die Unesco-Liste des Kulturerbes

Wo sind die Sterne geblieben?

Astronomen verlieren den Durchblick. Vereint mit Tierschützern kämpfen sie gegen wachsende Lichtverschmutzung