: Realismus

© ARCHIVES

Helmut Schmidt: Auch Realismus hat Grenzen

Helmut Schmidt hat die Außenpolitik Deutschlands stark geprägt. Dass er dabei immer ein Realist geblieben ist, war seine große Stärke – und seine größte Schwäche.

© Alexander Probst

Utopien: Früher war alles schlechter

Gesünder, mobiler, wohlhabender: Wir leben den Traum unserer Vorfahren. Ihre Visionen sind unsere Normalität. Also hört auf, die Zukunft in der Vergangenheit zu suchen!

© Arne Dedert/dpa

Thomas Hettche: Wir Barbaren

Muss die Literatur heute vor der Wirklichkeit kapitulieren? Der Schriftsteller Thomas Hettche verteidigt einen literarischen Realismus, der die Welt wieder lesbar macht.

© Reuters / Fred Thornhill

Gesellschaftskritik: Echt jetzt?

Der zwischenmenschliche Realismus schien es Reese Witherspoon angetan zu haben. Die Gesellschaftskritik kann Entwarnung geben. Auch in Zukunft wird uns der Schein trügen.

Neuer Realismus (5): Wir Verblendeten

Früher wurde das Schicksal beschworen, um uns von den Zumutungen der Freiheit zu entlasten. Heute glauben wir an die Genforschung und die Neurowissenschaft.

Neuer Realismus (3): Nur noch Schau-Spieler

Das postmoderne Theater dient wider Willen dem Kapitalismus. Es verwandelt den widerständigen Menschen in eine allzeit reaktionsbereite Service- und Konsumkraft.

Architektur: Warum so autoritär?

Die Postmoderne ist zu Ende. Nun soll der "Neue Realismus" in der Architektur das Gesicht unserer Städte retten.

Verdeckter Kampf: Wende zum Realismus

Der ergebnislose Klimagipfel hat auch etwas Gutes: Endlich tritt der verdeckte Kampf zwischen Idealisten und Realisten zutage. Christoph von Marschall kommentiert.

© Waltraud Grubitzsch/dpa

DDR-Künstler: Maler Willi Sitte ist tot

Er war einer der herausragenden Vertreter des Sozialistischen Realismus. Nun ist Willi Sitte im Alter von 92 Jahren gestorben.

Andrej Kurkow: Oblomow zieht bei Mama aus

Ein liebenswerter Antiheld, etwas magischer Realismus: Andrej Kurkows Roman "Der Gärtner von Otschakow" kommentiert die Verhältnisse in der Ukraine. Von Fokke Joel

© Majid/Getty Images

Politische Gefangene: Botschaften aus dem Hausarrest

In Iran ist ein lateinamerikanisches Buch über eine Geiselnahme zum Bestseller avanciert. Das hat politische Gründe, wie C. Schmidt-Häuer beobachtet hat.