: Reimut Jochimsen

Lockruf des Goldes

Ein abenteuerlicher Versuch, die Maastricht-Kriterien zu erfüllen, ist fehlgeschlagen

Krach auf dem Olymp

Ein Streit erschüttert die Institution, die wie keine andere im Nachkriegsdeutschland wirtschaftliche Stabilität und Erfolg symbolisiert: In der Bundesbank proben die Gegner der Bonner Europapolitik den Aufstand.

Manager und Märkte

co op: Auskunft vom Konkurrenten German Wings: Probleme beim Verkauf Greenpeace: Attacke gegen Manager

Kernenergie: Elegant

Während die meisten Gegner der Kernenergie vom Ausstieg reden, ohne recht zu wissen, wie er durchzusetzen wäre, können die nordrhein-westfälischen Sozialdemokraten und die von ihnen getragene Landesregierung Vollzug melden.

Bonner Kulisse

Die Mauer in Berlin, 112 Kilometer lang, zwischen drei und vier Meter hoch und im Durchschnitt einen Viertelmeter dick, ist derzeit Gesamtdeutschlands größte Ruine.

Bonner Kulisse

Mit seiner Aktion "Deutsche laden Deutsche ein" bemüht sich SPD-MdB Horst Sielaff erfolgreich, Deutschstämmige aus der UdSSR zu Besuchen in der Bundesrepublik einzuladen.

Die Front bröckelt

Südwestdeutsche Stromversorger wollen kein Geld mehr für den Schnellen Brüter nachschießen

Langsam stirbt der Schnelle Brüter

Das "Milliardengrab am Niederrhein" ist ein Symbol für die überholte Technik-Euphorie der sechziger Jahre, –

Leichte Brise aus Bonn

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Erich Maaß aus Wilhelmshafen ist im windreichen Norden der Republik zu Hause und möchte dieses Energiepotential um jeden Preis nutzen, auch um den neuer Subventionen aus dem Staatsetat.

Revier ohne Raum

Die Duisburger Industrie- und Handelskammer (IHK) blieb vorsichtshalber im Allgemeinen. Es bestehe in Duisburg für ansiedlungswillige Betriebe ein "Flächenengpaß", beklagte sie zwar in ihrem Arbeitspapier zur Montankonferenz, die Ende Februar beim Bundeskanzler stattfand.

Bonner Kulisse

Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Reimut Jochimsen macht nicht die geringsten Anstalten, den Schnellen Brüter in Kalkar doch noch zu genehmigen.

Bonner Kulisse

Das Postengerangel um die Nachfolge des verstorbenen deutschen EG-Kommissars Alois Pfeiffer geht verstärkt weiter, wird wohl auch noch längere Zeit anhalten.

Blüm macht Wirbel im roten Revier

Der neue CDU-Chef in Nordrhein-Westfalen ist ein gefährlicher Herausforderer für den sieggewohnten Ministerpräsidenten Johannes Rau

Das endlose Finale

Von Wolfgang Hoffmann Mit aller Behutsamkeit bereitet der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Johannes Rau den Abschied vom sozialdemokratischen Ausstieg aus der Kernenergie vor.

Nordrhein-Westfalen: Sisyphusarbeit an der Ruhr

Als der nordrhein-westfälische Finanzminister Diether Posser den Landesbehörden Mitte Januar den Brotkorb hoch hängte und verfügte, daß bis Ende September nur 55 Prozent der Haushaltsmittel ausgegeben werden dürften, glaubte mancher, das Land zwischen Rhein und Weser sei nun endgültig pleite – ausgezehrt von der Dauerkrise bei Kohle und Stahl, Opfer sozialdemokratischer Unfähigkeit, erfolgreich zu wirtschaften.

Wolfgang Hoffmann:: Politik der Pleite

An Zufall mochte niemand glauben, als Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Reimut Jochimsen wenige Tage vor der Hessenwahl entschied, die anstehende Teilgenehmigung für den Schnellen Brüter in Kalkar vorerst nicht zu erteilen.

Strompreise: Auf Vorrat

Jahr für Jahr mußten die Kunden des Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerks (RWE) tiefer in die Tasche greifen. Unter Hinweis auf höhere Kosten – verursacht vor allem durch Umweltschutzaufwendungen für Kohlekraftwerke – erhöhte Deutschlands größter Stromversorger ständig die Tarife.

"Wir sind doch keine Selbstmörder"

Die Wachmannschaften haben im Moment besonders viel Arbeit. Sie kontrollieren allerdings hauptsächlich jene, die den Schnellen Brüter von Kalkar verlassen.