: Reiseziel

Während Berlins Wirtschaft einen sanften Aufwind spürt, herrscht beim Fremdenverkehr, dem fünftgrößten Wirtschaftsfaktor, Flaute. Berlin‚ ein Reiseziel par excellence, hat an Reiz verloren. Doch die Stadt braucht den Tourismus auch zur politischen Selbstdarstellung. Deshalb wollen Politiker und Kaufleute Berlin wieder flottmachen : Vom Kneipenmief zur Metropole

Berlins einstiger Glanz ist stumpf geworden, die angegammelt wirkende Ex-Hauptstadt hat jetzt eine Politur dringend nötig

Die Ferienlust des Langstreckenfressers: ein paar ichtige Etappen : Auf Gänseleber-Safari im Rhonetal

Neben den vielen Touristen, die ihre Reiseziele nach so unterschiedlichen Kriterien aussuchen wie Bademöglichkeit, Durchschnittstemperatur, Deutschfreundlichkeit, Sandstrand, Wechselkurs, Oktangehalt des Superbenzins – neben diesen Touristen gibt es eine kleine Schar, die ihre Reiseroute und den Urlaubsort ausschließlich von den schwarzen Punkten und den fettgedruckten Namen auf den Landkarten der Seiten 50–53 des französischen Guide Michelin bestimmen lassen.

* : Schleswig feudal

Reiseziel in Schleswig: Schlösser und Herrensitze. Entstehung, Besitzverhältnisse, geschichtliche und kulturgeschichtliche und wirtschaftliche Bedeutung, Zweckentfremdung, Verkauf, Aufteilung des Landes in jüngster Zeit exakt und in interessanten Details, ein Kenner der Geschichte dieses eigenwillig-spröden, aber faszinierenden Landstriches, Autor vieler wissenschaftlichen Schriften, Henning von Rumohr, in dem Handbuch "Schlösser und Herrenhäuser im Herzogtum Schleswig", 130 Aufnahmen, 12 Farbtafeln, Photos, Wiedergabe von Aquarellen, Gemälden und Stichen vieler der markantesten Bauwerke und ihrer Besitzer im Bild.

Vorherige Seite