: Rhein

© Martin Haake für DIE ZEIT

Björn Höcke: Der Volksempfänger

Wie die AfD das Land verändern will: In "Nie zweimal in denselben Fluss" erhebt Björn Höcke das Volk zur politischen Wahrheit und sich selbst zum nationalen Erlöser.

© Illustration: Monja Gentschow für DIE ZEIT

Andernach: Dagegen ist jede Burg nur ein Episödchen

Da wollten Sie nie hin? Jetzt sind Sie nun mal da. Unser Autor nimmt Sie in Andernach zwei Stunden an die Hand. Sie entdecken: Den kalten Geysir und einen alten Tsunami.

© Estate Bernd & Hilla Becher, vertreten durch Max Becher, courtesy Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur – Bernd und Hilla Becher Archiv, Köln 2018

Ruhrgebiet: Bewundert von der ganzen Welt

Die letzte Zeche im Ruhrgebiet schließt. Doch das Revier hat längst seinen Frieden mit dem Ende der Kohle gemacht. Über einen Wandel, der zum internationalen Modell wurde

© ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images)

Zukunft der EU: Nur nichts Eigenes

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat bereits 2017 eine Vision für Europa präsentiert. Doch ausgerechnet Deutschland versagt in der Debatte um die Zukunft der EU.

Walter Ophey: Halb Pflanze, halb Feuer

Walter Ophey war ein Maler, den die Farben liebten: Eine große Ausstellung in Düsseldorf feiert jetzt das Werk dieses magischen Künstlers.

Fischsterben: Viele tote Fische im Rhein

Die Hitze hat zu einem Fischsterben im Hochrhein geführt. Schweizer Fischer werfen ihren deutschen Kollegen am Bodensee vor, betroffene Arten trotzdem weiter zu fangen.

Düsseldorf-Altstadt: Na, zu viel versprochen?

Da wollten Sie nie hin? Jetzt sind Sie nun mal da. Unsere Autorin nimmt Sie in Düsseldorf zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: alte Meister statt Altbier.

© Fred Dott, Hamburg/Courtesy of Galerie Barbara Wien, Berlin

Art Cologne: Drei Tage in Köln

Die Art Cologne bringt Gegenwartskunst an den Rhein. Tagsüber zeigen Museen und Galerien, was aktuell wichtig ist. Abends trifft man sich in Bars und Restaurants.

© Getty Images

Kunsttour: Drei Tage an Rhein und Mosel

Die zweitausend Jahre alte Kulturlandschaft zwischen Trier und Mainz hat viel zu bieten: römische Geschichte, mächtige Flüsse und eine hoch entwickelte Genusskultur.

Mainzer Republik: Aufbruch am Rhein

In Mainz entsteht 1792/93 die erste Republik im deutschsprachigen Raum. Aber auf das rauschende Freiheitsfest folgt preußischer Beschuss.

© eberhard grossgasteiger/unsplash.com

Frühling: Lichtblicke, direkt um die Ecke

Wohin, um nach dem eisigen Winter endlich wieder warm zu werden? Unsere Autorinnen und Autoren haben 16 Vorschläge.

© ZEIT ONLINE

Stadtmarketing: Jede Stadt eine Marke

"Neanderthal-Stadt Mettmann – hier lebt man neanders." So lustig die Auswüchse des Stadtmarketings sind: Sie zeigen, wie groß der Druck ist, irgendwie besonders zu sein.