: Rheinland

© Meiko Herrmann für ZEIT ONLINE

Ost-West-Wanderung: "Ich dachte: Jetzt bist du angekommen"

Kerstin Stüssel ging in den Neunzigern vom Westen in den Osten, Stephan Richter vom Osten in den Westen. Ein Gespräch über deutsch-deutsche Migration

© Lukas Schulze/Getty Images

Kohleausstieg: Eine Einigung wäre ein Wunder

Die Kohlekommission wurde aus Verlegenheit gegründet. Ihre Mitglieder vertreten gegensätzliche Interessen. Ein gemeinsamer Plan wäre ein starkes Signal an die Regierung.

Walter Ophey: Halb Pflanze, halb Feuer

Walter Ophey war ein Maler, den die Farben liebten: Eine große Ausstellung in Düsseldorf feiert jetzt das Werk dieses magischen Künstlers.

© Johannes Simon/Getty Images

Reinheitsgebot: Die reinste Lüge

Die zweifelhafte Paarung Politik und Bier besteht schon lange vor den Bierzeltreden. Brauer etwa pflegen den Mythos des Reinheitsgebots – naturbelassen ist kaum ein Bier.

Hambacher Forst: Holz gegen Kohle

Der Hambacher Forst wird zum Symbol für alles, was bei der Energiewende schiefläuft.

Sachsen: Wie viel Heimat ist zu viel?

Deutschlands umstrittenstes Bundesland feiert den Tag der Sachsen. Eine Volksfest-Besichtigung aus westdeutscher Perspektive

© dpa

Abholzung: Lasst die Bäume stehen!

Im Hambacher Forst eskaliert der Streit um die Zukunft der Kohle. Weil RWE den Wald roden und so Fakten schaffen will. Darunter leidet auch das gesellschaftliche Klima.

Rüdiger Schöttle: Der Trüffelsucher

Seit einem halben Jahrhundert ist der Münchner Galerist Rüdiger Schöttle im Geschäft – und sorgt mit seiner unstillbaren Entdeckungslust immer wieder für Überraschungen.

© Getty Images

Kunsttour: Drei Tage an Rhein und Mosel

Die zweitausend Jahre alte Kulturlandschaft zwischen Trier und Mainz hat viel zu bieten: römische Geschichte, mächtige Flüsse und eine hoch entwickelte Genusskultur.

Evangelikale: Die Prinzipientreue

Viele halten Evangelikale für Fundamentalisten. Doch Andrea Bleher ärgert es, in die rechte Ecke gestellt zu werden. Sie will ja nur, dass Gottes Wort wieder gilt.

© Jacobia Dahm für ZEIT ONLINE

Evangelikale: Mein Gott

Viele halten Evangelikale für Fundamentalisten. Doch Andrea Bleher ärgert es, in der rechten Ecke zu stehen. Sie will nur, dass Gottes Wort wieder gilt.

© Omer Messinger/Getty Images

Freundschaft: Abgrundtief

Wo jetzt das Dorf Morschenich steht, wird in wenigen Jahren nur noch ein Loch sein. Aber ausgerechnet an diesem unsicheren Ort wächst eine ungewöhnliche Freundschaft.