: Rheinland

Geteiltes Mieder

Als Folge einer gesunden wirtschaftlichen Entwicklung ist die Mehrheit der deutschen Wirtschaftszweige schon immer eng miteinander verbunden gewesen.

Halblaute Belehrung

Er war nicht so wie wir. Im Beichtstuhl schnurrte er seine Sünden nicht kindlich flink herunter und machte auch keine Faxen in der Kirche, sondern guckte ängstlich nach den Teufelsfratzen des alten Chorgestühls.

Das pommersche Monopol

Der moderne Mensch hat sich an den Gedanken gewöhnt, daß in seiner Wirtschaft nichts unmöglich sei. Fehlende Rohstoffe werden durch Umwandlung einheimischer Grundstoffe, wie Kohle und Holz, gewonnen oder auch synthetisch ersetzt.

Wochenübersicht

Im Mittelpunkt der Moskauer Außenministerverhandlungen stand das Reparationsproblem. Eine umfassende Darstellung der Moskauer Vorgänge befindet sich auf der ersten Seite dieser Nummer.

WOCHENÜBERSICHT

In London werden die Standpunkte der kleineren Länder zur Deutschland- und Österreich-Frage diskutiert, wobei vor allem die englischen Dominien dafür eintreten, daß den kleineren Staaten ein stärkerer bei den Verhandlungen eingeräumt wird.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Mit Wirkung vom 10. November sollen nahezu alle bisherigen Einschränkungen im Post-, Telegraphen- und Telephonverkehr zwischen der britischen und amerikanischen Zone aufgehoben werden.

Mehr Zucker aus neuer Ernte

Als Ersatz für die Fette und für die Zubereitung breiartiger Gerichte hat der Zucker in unserer Ernährung erhöhte Bedeutung gewonnen.

Das neue Land an der Westgrenze

Am 15. Juli 1945 zog die französische Besatzungstruppe in die Landkreise des Westerwaldes und der unteren Lahn ein und rundete mit diesem rechtsrheinischen Brückenkopf, der in seiner Gestalt noch über die Besatzungsgrenzen nach Versailles hinausgeht, ihre nordfranzösische Besatzungszone ab.

Österreich als Einheit

Nach langen Bemühungen hat die österreichische Wirtschaft jetzt den Abbau der Zonengenzen erreicht. Damit wird eines der großen Hindernisse auf dem Wege zur Wirtschaftsfreiheit der zweiten Republik beiseite geräumt.

WOCHENÜBERSICHT

Bei den am Sonntag im Bundesland Sachsen abgehaltenen Gemeindewahlen erhielt die SED die absolute Mehrheit mit 55,5 v. H. der abgegebenen gültigen Stimmen in 2402 von 2416 Gemeinden.

Die fünfte Zone

Wer heute in Deutschland die Frage stellt, welches denn unsere Hauptstadt sei, wird oft auf erstaunte Gesichter und verlegenes Schweigen treffen, und besteht er auf einer Antwort, so wird er feststellen müssen, daß wenig Neigung herrscht, sie unumwunden zu geben.

Kurze Wirtschaftsmeldungen

Ohne eine Bereinigung der Währungsfrage und ohne Freigabe der Zonengrenzen ist die Preisüberwachung und überhaupt die Arbeit der Preisbildungsstellen auf die Dauer nicht durchführbar, das ist die Auffassung, die auf einer Gemeinschaftstagung der Preisbildungsstellen der britischen und der amerikanischen Zone vertreten wurde, die letzte Woche in Minden stattgefunden hat.

Blick in die Vierlande

An der großen Ausfallstraße, die durch die schwer zerstörte Vorstadt Rothenburgsort JaieMarsch- und

Kurze Wirtschaftsmeldung

Als eine "vorübergehende, Maßnahme" bezeichnet der hessische Finanzminister die neuen Steuergesetze; er erklärt, daß die überhöhten Steuersätze Beseitigt würden, sobald es zu einer Währungsreform komme.

Die neue Schule

Das deutsche Unterrichtswesen ist nach dem politischen Zusammenbruch so gründlich zerfallen, daß die Hoffnung auf eine Einigung oder auch nur Angleichung der Schulformen in Deutschland recht schwach ist.

Notstandsgebiet Nr. 1

Das Gebiet zwischen Aachen und dem Rhein hat alle Schrecken des Krieges erlebt. Die lange dauernde Isolierung vom rechtsrheinischen Gebiet hat den Wiederaufbau stärker gehemmt, als ihn die Kräfte der alliierten Militärregierung fördern konnten.