: Richard Strauss

© Ivan Borys

Oksana Lyniv: In meinem Tempo!

Wenn sie die Hand hebt, sind alle bereit: Oksana Lyniv ist Chefdirigentin am Grazer Opernhaus. Begegnung mit einer, die weiß, wie sie bekommt, was sie will.

© Dieter Nagl/AFP/Getty Images

Mariss Jansons: Lieblingsdirigent der Spitzenorchester

Alle großen Ensembles möchten Mariss Jansons an ihrem Pult sehen. Gerade hat der Lette in der Hamburger Elbphilharmonie drei glanzvolle Konzerte geleitet. Von Claus Spahn

© Tobias Kruse/Ostkreuz für DIE ZEIT

Berufsmusiker: Das Vorspiel am Gendarmenmarkt

In Berlin treten junge Kontrabassisten aus der ganzen Welt gegeneinander an: Ein Wochenende lang spielen sie um die einzige freie Stelle des Konzerthausorchesters.

Oper: Zurück zur Familie

Zwei Frauen, die es mit der Mutterschaft nicht so haben. Berlin und Hamburg spielen Richard Strauss' "Die Frau ohne Schatten" als familiären (Alb-)Traum.

© Moritz Küstner

Politiker: Eine Oper namens "Ursula"

Klytämnestra meets "The Hateful 8" oder: Was die Bundeskanzlerin ihrem Finanzminister empfiehlt

Oper: Nacht und Licht

Posthum ein Triumph: Patrice Chéreaus "Elektra" in Berlin.

Rom: Hamburger Obdachlose fliegen zum Papst

Diese Woche besuchen 66 Obdachlose aus Hamburg Papst Franziskus in Rom. Wie es dazu kommt, steht im aktuellen Newsletter "Elbvertiefung". Weitere Themen: Elphi und Kurden

Bayreuth: Zum Tee mit Hitler

Als Adolf Hitler Bayreuth besuchte, filmte das der junge Wolfgang Wagner. Der Streifen gilt als verschollen – doch es gibt Fotos, die wir hier erstmals zeigen.

© Van Verlag

Magazin-App VAN: Freiheit klingt immer anders

Die Klassik-App "VAN" will unseren Umgang mit der Musik revolutionieren: Raus aus dem Elfenbeinturm und rein ins sinnlich-pralle, multimediale Vergnügen.

Engadin: Champagner für Richard Strauss!

Adorno, Chagall, Dürrenmatt, Einstein und Hesse schätzten Grandeur und Gemütlichkeit dieses Hotels: Das Waldhaus im Engadin gönnt sich bis heute ein eigenes Klaviertrio.

© General Photographic Agency/Getty Images

Richard Strauss: Rosen und Lilien müssen's richten

Brigitte Fassbaender hat alle Klavierlieder von Richard Strauss herausgegeben. Die Schwierigkeit: Viele sind nebenbei komponiert, sollten aber nicht nebenbei klingen.