: Robert Lembke

Okularist: Neue Augen, mundgeblasen

Gerhard Greiner ist einer von rund 60 Okularisten in Deutschland. Der Münchner fertigt Augen-Prothesen mit der Hand an. Wir zeigen Bilder von seinem Handwerk.

© Guillermo Legaria/​AFP/​Getty Images

Verkäufer: Der Vertrieb ist die wahre Talentschmiede

Verkaufen ist nichts Anrüchiges: Wer es im Vertrieb zu etwas bringt, lernt worauf es im Job ankommt: auf gute Ergebnisse und gelungene Selbst-PR, schreibt Martin Wehrle.

© Alex Livesey/​Getty Images

Management: Ein guter Chef ist wie ein Trainer

Was haben ein Fußballtrainer und ein guter Chef gemeinsam? Sie schaffen ein Team, das perfekt zusammenspielt – auch wenn der Chef mal nicht da ist, erklärt Martin Wehrle.

Thomas Demand: Modell Deutschland

Was hält unser Land im Innersten zusammen? Der Künstler Thomas Demand hat eine Antwort gefunden: Papierkleber. Seine mythischen Papp-Welten sind nun in Berlin zu sehen.

Flower Power: Groovy ist etwas anderes

Jim Morrison mit Föhnwelle, Deep Purple im Maiskolbenkostüm: Die 68er waren nicht so wild wie ihr Ruf. Videos auf YouTube entmystifizieren eine Ära der Musikgeschichte.

Wenn es eng wird

Hartmut Augspach, 46, steuert große Schiffe durch den Nord-Ostsee-Kanal

Die diskrete Landplage

Auf fünf niedergelassene Ärzte kommt ein Pharmaberater. Da haben selbst Studienabbrecher eine Chance

Das Gedächtnis der Bilder

Die Deutsche Mediathek und ihre unendliche Geschichte - eine medienpolitische Farce

Robert Lembke †: Was bin ich?

Genau 337 Sendungen, die sich wie ein Schweinderl dem anderen glichen. Bei "Was bin ich?", dem "heiteren Beruferaten" mit Robert Lembke, blieb stets alles beim alten, über 33 Jahre immer das gleiche.

Gehe ich recht in der Annahme...?

Robert Lembkes "Was bin ich?" – Seit 33 Jahren eine tragende Säule deutscher Fernseh-Unterhaltung

Fernseh-Kritik: Kehraus

Das vergangene war fürs Fernsehen ein Jahr des Abschieds. Einer nach dem anderen nahm ihn: Köpcke, Kuli und Frank Elstner, Heinz Schenk und Gerhard Löwenthal.

Fernseh-Kritik: Der andere Papst

Unsere Dauerbrenner: "Der Internationale Frühschoppen", die "Ziehung der Lottozahlen", "Was bin ich" und "Das Wort zum Sonntag".

Der Coup des Herrn K.

Bei Robert Lembkes TV-Quiz "Heiteres Beruferaten" hätte er gute Aussichten, die Frager erfolgreich irrezuführen. Wie ein Finanzjongleur und Spekulant sieht er wirklich nicht aus; in Sprache, Kleidung und Auftreten ähnelt er eher dem Leiter eines ländlichen Gartenbaubetriebes: Der vielfache Millionär und Bauunternehmer Wilhelm Kuhn aus Wedel im Westen Hamburgs wird auf den ersten Blick meist weit unter Wert taxiert – und das ist eine seiner Stärken.

Fernseh-Vorschau: Bekenntnis zur Provinz

Im Frühjahr nannte der Unterhaltungschef des Bayerischen Fernsehens in einem Interview seine teuerste Protagonistin: Christof Schmids attraktivster Fernsehstar heißt "Wirklichkeit".

Rate-Onkel dreier Nationen

Der Serviererin am Tresen des Gasthofs im Münchner Vorort Unterföhring zeigt sich weder überrascht noch devot ob der populären Kundschaft.

Volksentscheid: Rote Karte für die Funktionäre

Die Bilder waren rührend. Da tat der auf dem grünen Rasen neuerdings vom Pech verfolgte "Bayern"-Torwart Sepp Maier seine Zustimmung kund, und die emeritierte Skiläuferin Rosi Mittermaier war genauso dafür wie der Rateonkel Robert Lembke.

Der stille Mann und das Mehr

Wer ist James F. Waters jr.? Bei dieser Frage dürfte wohl selbst Robert Lembkes heiteres Rateteam passen. Dabei ist Waters der Boß eines durchaus etablierten Unternehmens, der Rüsselsheimer Adam Opel AG.