: Robert Musil

Arapaima: Fisch ohne Eigenschaften

Eigentlich mochte unser Autor die Natur. Bis er im Aquarium in die toten Augen des Arapaimas sah. Diese Ausgeburt des Zufalls ließ ihn an der Schöpfung selbst zweifeln.

© David Czinczoll für Christ&Welt

Satan: An den Hörnchen sollt ihr ihn erkennen

Gibt es den Teufel wirklich oder ist er nur eine Metapher für unsere Schwäche? Ein Briefwechsel zwischen Angela Rinn und Johann Michael Möller

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Digitalisierung: Daten essen Seele auf

Die Digitalisierung wird zur vierten industriellen Revolution. Doch es fehlt eine gesellschaftspolitische Antwort, kritisieren ein Informatiker und ein Philosoph.

© Lucas Wahl

Sylt: Kein Chichi, kein Proll

Stars, Dichter, Politiker: Sie alle kommen in die Bücherstube nach Keitum. Dann verdreht ihnen Inhaberin Hildegard Schwarz den Kopf.

© Paul Barrena/Getty Images

Fußball: Wie der Fußball unser Zusammenleben ändert

Lionel Messi und Steve Jobs haben viel gemeinsam. Sie verändern das Verhältnis zu Körpern und Dingen. Geniale Spieler beeinflussen auch unsere soziale Wirklichkeit.

© JU_OSTKREUZ

Theater: Das Knurren der primitiven Bestien

Warum lassen Regisseure derzeit so viele Zombies über die Bühne irren? Wollen die uns Angst machen? Sieht eher so aus, als hätten sie selbst welche.

Slam-Poetry: Die Poesie der Stadt

Slam-Poetry: Das ist Dichtung als Bühnenshow, ein wilder Mix aus Lyrik, Rap, Performance und Comedy. Was als Underground-Bewegung begann, füllt heute Konzertsäle.

© simonthon / photocase.com

Eigen-PR: Ich kann mich nicht gut verkaufen...

Wer glaubt, dass er seine Leistungen nicht gut darstellen kann, der blockiert sich. Diese Annahme wirkt wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Wie es besser geht.

Videolesung: Mit Robert Musil auf der Jagd

Das muss doch zu machen sein: drei Jäger und ein Hase. Aber in Robert Musils „Kindergeschichte“ geht es Herrn Piff, Herrn Paff und Herrn Puff ganz schön an den Kragen.

© CC BY-SA 2.0 kohlmann.sascha/flickr

Überwachung: Die Intimsphäre des neuen Menschen

In Zeiten des internationalen Terrorismus kann der Staat nicht auf Überwachung verzichten. Das Private von morgen muss erst noch erfunden werden.

Erster Weltkrieg: Proletarierer an die Front!

Im Juli 1914 sagten die Sozialdemokraten ihren Kampf gegen den Militarismus ab. Stattdessen riefen sie die Arbeiter auf, zur Kriegsfahne der Habsburger zu stehen.

© Nicolas Mahler/Reprodukt

Nicolas Mahler: Die Metaebene lacht herzlichst

Selten vergeht die Zeit so schön und so komisch wie in den Comics von Nicolas Mahler. Seine extrem reduzierten Kunstbetriebssatiren sind mehr als bloß Witze.

© Jürgen Beck

Dorothee Elmiger: Alles, was der Fall ist

Ein dichtes, mitunter undurschaubares Geflecht von Stimmen. "Schlafgänger", der zweite Roman von Dorothee Elmiger, ist ein Spiel mit der Freiheit der Kunst.

E N T S C H E I D E N: Kafka und der Schmuserocker

Welche Musik hört jemand, der den Prozeß liest? Sie werden es nicht glauben, was der Computer des Online-Buchhändlers Amazon darauf antwortet. Ein Blick in die Seele des Kulturkonsumenten

P O L I T I K W I S S E N S C H A F T : Der große Schwierige

Israel und Christentum, Apokalypse und Gnosis: Nach dem Ende der ideologischen Grabenkämpfe ist es höchste Zeit, den Politikwissenschaftler Eric Voegelin neu zu entdecken. Sein umfangreiches Werk wird Soziologen ärgern und Kulturwissenschaftler entzücken

T H E A T E R : Im Bauch der Welt

Schläft ein Code in allen Dingen: "Pancomedia", das neue Stück von Botho Strauß, ist in Bochum uraufgeführt worden

Mann mit Eigenschaften

Meine Lehrjahre: Roger Willemsen, TV-Moderator