: Roberto Saviano

© Hannibal Hanschke/​Reuters

Berlinale: Ein emotionaler Abschluss

Die letzte Berlinale unter Dieter Kosslick war geprägt von lebensentscheidenden Themen. Zu Recht zeichnete die Jury Filme über Entwurzelung, Trauer und Missbrauch aus.

© Alamode/​Greta De Lazzaris

"Dogman" : Männer sind Hunde

Der "Gomorrha"-Regisseur Matteo Garrone ist Spezialist für Machowelten. Sein Film "Dogman" erzählt von einem Hundefriseur – und der animalischen Seite der Gewalt.

Dschamal Chaschukdschi: Verschwunden

Vergangene Woche betrat der Saudi Dschamal Chaschukdschi sein Konsulat in Istanbul. Seither ist der Regierungskritiker unauffindbar.

© Michael Heck

Roberto Saviano: Wir sind da, wir sind hier

Der Schriftsteller Roberto Saviano hat Intellektuelle und Künstler in Italien aufgefordert, für Demokratie und Bürgerrechte aufzustehen. Sein Appell gilt für ganz Europa.

© Sean Gallup/​Getty Images

Roberto Saviano: Gelb ist die Farbe der Angst

Kinder haben die Macht: Roberto Savianos erster Roman "Der Clan der Kinder" erzählt von den hoffnungslos kriminellen Jugendbanden in Neapel.

© Calanni/​AP/​dpa

Silvio Berlusconi: Er ist wieder da

Viele Italiener hoffen erneut auf Silvio Berlusconi. Nicht trotz seiner Schrankenlosigkeit und seiner Betrügereien – sondern gerade deswegen.

© James Minchin /​ Netflix

"Suburra": Das Ende der ehrenwerten Gesellschaft

Die italienische Netflix-Serie "Suburra" ist das römische Pendant zu "Gomorrha". Sie hebt das Mafia-Genre auf ein neues Level von Zynismus und Nihilismus.

© Christopher Furlong/​Getty Images

Italien: Die Republik der Neinsager

In Italien herrscht seit Jahrzehnten ein starkes Misstrauen gegen die Politik und die gesellschaftlichen Eliten. Das wurde Matteo Renzi zum Verhängnis.

© Marco Zeppetella/​AFP/​Getty Images

Italien: Wenn das Land bebt

Nach den Erdstößen wurde Italien von Solidarität erfasst – und von Fassungslosigkeit. Darüber, dass Betrug, Korruption und Unfähigkeit der Kern der Tragödie sind.

© Betafilm/​Emanuela Scarpa/​sky

"Gomorrha": Sei unbesorgt!

Alle gegen alle: In der zweiten Staffel der Serie "Gomorrha" gelten nicht mal mehr die Gesetze der Mafia.

"Islamischer Staat": Mafiosi im Namen Allahs

Der Mafia-Kenner Roberto Saviano schlägt vor, den "Islamischen Staat" wie eine kriminelle Organisation zu verstehen. Dann könne man ihn auch besser bekämpfen.

© Tiziana Fabi /​ Getty

Roberto Saviano: "Ich habe es oft bereut"

Ein Gespräch mit Roberto Saviano über die Frage, ob sich der Kampf gegen die Mafia gelohnt habe und über die Fernsehserie zu seinem Buch "Gomorrha".

© Emanuela Scarpa/​ZDF

"Gomorrha": Ordnung und Exzess

Verfall, Armut, Gewalt: Die Serienversion von Roberto Savianos Weltbestseller "Gomorrha" ist Fernsehen auf höchstem Niveau. Das Gruseligste ist: Es wirkt alles echt.