: Rodung

Surinam: Peking im Regenwald

China will sich Rohstoffe beschaffen und errichtet deshalb in Südamerika regelrechte Kolonien. Im Kleinstaat Surinam ist schon jeder zehnte Einwohner ein Chinese.

Holzkohle: Kann denn Grillen Sünde sein?

Systematische Zerstörung: Nirgendwo wird schneller Wald vernichtet als im südamerikanischen Gran Chaco. Die Holzkohle-Briketts von dort landen auch in Deutschland.

Österreich: Alles ist anders

Am 19. Dezember hat die österreichische Regierung versucht, die Rodungen in der Stopfenreuther Au, 40 Kilometer östlich von Wien, per Polizeieinsatz durchzusetzen.

© Antonio Scorza/AFP/Getty Images

Brasiliens Regenwald: Kahlschlag um jeden Preis

Umweltschützer in Brasilien müssen um ihr Leben fürchten. Und ein neues Waldschutzgesetz erleichtert die Abholzung des Regenwaldes in Amazonien. Von Philipp Lichterbeck

Spielen: Erinnere Dich

Gegen das Vergessen: Erinnere Dich an die schönsten deutschen Verkehrsschilder

Wem nutzt der Raubbau?

Beim Umweltgipfel in Rio steht der Erhalt des tropischen Regenwaldes auf der Wunschliste von Umweltschützern ganz oben. Als gewichtige Argumente für diese Forderung werden gemeinhin drohende Veränderungen des globalen Klimahaushalts durch großflächige Entwaldung sowie der Schutz der Artenvielfalt ins Feld geführt.