: Rote Armee

© Viktor Drachev/AFP/Getty Images

Belarus: Der Kampf bis zur Geburt

In Belarus wacht der Staat über jede Entbindung, sowjetische Ideale herrschen im Kreißsaal. Viele junge Frauen wollen sich dem Druck nicht mehr beugen.

Demmin: Musik gegen das Trauma

Wie die Kleinstadt Demmin in Mecklenburg-Vorpommern zu einem würdevollen Gedenken ihrer Geschichte gelangt.

Natalja Bode: Die Fotografin von Stalingrad

Wenige Frauen berichteten aus dem Krieg. Die Rotarmistin Natalja Bode ist eine Ausnahme. 75 Jahre nach Kriegsende sind ihre Aufnahmen erstmals in Deutschland zu sehen.

© David Rubinger/Corbis via Getty Images

Mossad: "Den Haien zum Fraß"

1976 entführte der Mossad zwei Deutsche, weil die angeblich einen Anschlag planten. An die Brisanz dieser Affäre erinnern jetzt zwei Agenten und eine Betroffene.

Oktoberrevolution: Habsburgs ferner Spiegel

Nach der Oktoberrevolution vor 100 Jahren entbrannte in Russland ein blutiger Bürgerkrieg. Soldaten der k. u. k. Armee waren maßgeblich daran beteiligt.

Holocaust: "Und sie vergasen sie"

1944 vergrub der Jude Marcel Nadjari bei Auschwitz einen Brief an die Nachwelt. 36 Jahre später fand man seinen Text – vollkommen verwittert. Nun wurde er entziffert.

Russland: Das Sowjetvolk lebt fort

Das Grauen des deutschen Kriegs in der Sowjetunion ist vielen Ostlern bewusster als ihren Landsleuten im Westen. Eine Reise zu Orten der Utopie und den Massengräbern

Mutlu Günal: Anwalt unter Terrorverdacht

Die Generalbundesanwaltschaft ermittelt gegen den Islamisten-Anwalt Mutlu Günal – wegen Terrorunterstützung. Er streitet ab, doch die Indizien gegen ihn wiegen schwer.

Günter Prinz: "Es wurde gevögelt, dass es rauchte"

Günter Prinz war Chefredakteur der "Bild"-Zeitung in den bewegten Jahren nach 1968. Ein Gespräch über Doppelmoral, Terror – und linke Studenten, die er für verrückt hielt